Anpassung an Android: Google Chrome OS schafft Platz für Android-Apps und bekommt Benachrichtigungs-Bereich

chrome 

Seit einiger Zeit arbeitet das Chrome OS-Team fieberhaft daran, Android-Apps auf die eigene Plattform zu bringen und hat dabei zumindest auf technischer Seite große Fortschritte gemacht. Die ersten Chromebooks werden bereits unterstützt und grundlegend funktioniert das ganze, wenn auch noch etwas wacklig. Jetzt wird auch die Oberfläche des Betriebssystems langsam aber sicher an die Gegebenheiten von Android angepasst und bekommt erste vom Smartphone bekannte Elemente.


Es dürfte eine Mammut-Aufgabe sein, die beiden Betriebssysteme Chrome OS und Android zusammenzuführen bzw. das Desktop-Betriebssystem dahingehend anzupassen, dass die mobilen Apps problemlos ausführbar sind. Es gibt bereits eine Reihe von Erfahrungsberichten, die auch schon so weit gehen dass Windows-Apps unter Chrome OS ausgeführt werden können. Aber die reine Ausführung der Apps ist natürlich nicht alles, denn das gesamte Betriebssystem muss auch an allen Ecken und Enden angepasst werden.

chrome os app launcher

Mit dem Zugriff auf den Play Store dürften sich auch auf vielen Chromebooks in Zukunft Dutzende von Apps befinden, was bisher wohl nur bei den wenigsten Nutzer der Fall sein dürfte. Um dem gerechnet zu werden wurde der App Launcher nun um eine zweite Reihe erweitert und zeigt standardmäßig 9 statt nur 5 Apps an. Außerdem gibt es ein neues Icon, mit dem sich diese Liste ausklappen lässt, so dass alle Apps aufgelistet werden. Damit wird das Popup mit dem Suchfeld und den Einträgen aus Google Now seiner Bezeichnung „App Launcher“ endlich auch wieder gerecht.

chrome os icon tray

Als nächstes gibt es nun ein neues Symbol zum Öffnen des App Launchers. Statt dem bekannten Gitter-Symbol wird nun ein dunkel-transparenter Kreis angezeigt, in dem sich noch ein weiterer kleiner Kreis befindet. Das Icon erinnert wahrscheinlich nicht ganz unabsichtlich an das Chrome-Logo. Ist zwar Anfangs gewöhnungsbedürftig und könnte auch als Power-Button wahrgenommen werden, aber dies dürfte wohl nun das neue Icon für das „Startmenü“ von Chrome OS sein.



chrome os notification

Als letzte große Änderung gibt es nun einen neuen Bereich neben dem System Tray von Chrome OS in der rechten unteren Ecke. Dort befinden sich nun die Android-Benachrichtigungen, die sich genau so verhalten wie auf dem Smartphone. Jede Benachrichtigung wird durch ein Icon dargestellt und mit einem Klick auf eines der Symbole öffnet sich die dazugehörige Benachrichtigung. Damit wäre dann auch dieser Bereich des Betriebssystems angepasst, so dass sich auch neue Nutzer einfach zurecht finden.

In Zukunft dürfte es sicherlich noch einige weitere Änderungen an der Oberfläche von Chrome OS geben, die vor allem dem Zusammenwachsen mit Android geschuldet sind. Von diesen Anpassungen profitieren aber nicht nur die Android-Nutzer, sondern auch alle anderen Chrome OS-Nutzer. So hat das Betriebssystem etwa endlich eine Speicherplatz-Anzeige bekommen, die es bisher nicht gegeben hat und aufgrund des Konzeptes von Chrome OS auch nicht nötig gewesen ist.

[Chrome Story]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.