Chrome Kamera-App: Timer, Serienbild-Funktion & neue Filter

chrome 

Anfang Dezember letzten Jahres hat Google die neue Chrome Kamera-App vorgestellt, mit der die Nutzer ganz einfach Fotos mit der Laptop-Kamera schießen und diese einfach bearbeiten können. Innerhalb von Chrome OS ist diese App bereits vorinstalliert, für alle anderen Nutzer steht diese nun auch in einer erneut überarbeiteten Version im Web Store zur Verfügung.


Das Chrome-Team hat die Kamera-App mit ein paar neuen Funktionen ausgestattet, die bei Digitalkameras zum Standard gehören und äußerst nützlich sein können: So gibt es ab sofort einen manuell zuschaltbaren Timer, eine Funktion um mehrere Fotos nacheinander aufnehmen zu können sowie drei neue Live-Filter. Außerdem können Fotos nun direkt aus der App heraus gedruckt oder auf der Festplatte des Nutzers gespeichert werden.

Chrome Camera App

Die Buttons für die beiden neuen Funktionen finden sich direkt neben dem mittig platzierten Auslöser und lassen sich entweder aktivieren oder deaktivieren. Der Timer wartet 4 Sekunden bevor ein Foto aufgenommen wird, eine Zeitspanne die für ein Laptop wohl ausreichend lange gewählt ist. Die Serien-Bild-Funktion nimmt insgesamt 3 Fotos im Abstand von je 1 Sekunde auf. Beide Werte können derzeit noch nicht angepasst werden.

Die drei neuen Filter Photo Lab, Modern und Ghost finden sich direkt am unteren Rand bei den Live-Filtern, die in den Effekt gleich in einem kleinen Vorschaubild anzeigen. Leider gibt es selbst bei leistungsfähigen Laptops durch die vielen Filter eine merkliche Verzögerung von fast 1 Sekunde, so dass man kaum von einem Live-Bild sprechen kann.

Amazon

Da die aufgenommenen Fotos standardmäßig nicht als Datei auf der Festplatte sondern als Eintrag in der App gespeichert werden, mussten diese zur weiteren Verwendung bisher erst aus der App heraus „heruntergeladen“ werden. Ab sofort können die Fotos nun direkt aus der App heraus ausgedruckt oder auf der Festplatte gespeichert werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern ist auch deutlich nutzerfreundlicher.

[Francois Beaufort @ Google+]



Teile diesen Artikel: