BAL0001: Google stoppt Container-Projekt – und kennt Verwendungszweck selbst nicht

google 

Schon seit einigen Monaten entsteht im Hafen von San Francisco ein großes Containerschiff, was für sich genommen erst einmal nichts ungewöhnliches ist. Doch seit einigen Wochen ist bekannt, dass dieser Aufbau im Auftrag von Google gebaut wird, interessiert sich die gesamte Fachpresse für diesen Koloss. Bisher gab es nur viele Spekulationen über den Verwendungszweck, und nun scheint es, als wenn Google selbst nicht genau wüsste was man mit diesen Containerschiffen anfangen sollte.


Während man Anfangs davon ausgegangen ist, dass Google hier einen ersten Testballon für ein schwimmendes Rechenzentrum baut, stellte sich schon wenige Tage später heraus dass es das wohl nicht sein kann. Aus „informierten Kreisen“ kam dann die Information dass Google diese Schiffe als mobile Showrooms für ausgewählte Gäste nutzen möchte – was zwar eine gute Idee wäre, aber bei der Größe wohl doch etwas überdimensioniert.

Google Containerschiff

Nun gibt es die kuriose Situation, dass Google wohl selbst nicht so genau weiß was man mit der Neuerwerbung anfangen soll. Laut der Hafenbehörde von San Francisco wurde das gesamte Projekt vorerst gestoppt und wird wohl nicht vor Frühjahr 2014 fertig gestellt. Möglicherweise wurde das Projekt aber auch nur deswegen gestoppt, weil Google der Behörde keine Auskunft über den zukünftigen Verwendungszweck geben wollte und den Koloss nun in einen anderen Hafen schleppt.

Dazu kommt, dass Google bisher nicht einmal eine Genehmigung zum Andocken in diesem Hafen eingeholt hat. Außerdem fordert die Hafenbehörde eine Änderung des Aufbaus, was dem Unternehmen wohl nicht in den Kram passt und das gesamte Projekt daher vorerst gestoppt hat. Die Hafenbehörde selbst hat anschließend mitgeteilt, dass Google nun selbst erst nach Möglichkeiten sucht, wie dieses Containerschiff in Zukunft verwendet werden kann.

We have learned that the barge is still under construction, albeit in a hiatus, and likely will not be completed until late spring 2014. In addition, Google is still exploring options for how to use the barge when it is completed.


Verschleierungstaktik perfekt?!
Natürlich wird Google eine genaue Vorstellung davon haben was man mit der Neuerwerbung anfängt, hat wohl aber nicht mit den Schwierigkeiten gerechnet die durch die Hafenbehörde nun dazu kommen. Entweder hat man die Beamten nun tatsächlich im Dunklen lassen können oder hat sie zum Stillschweigen verdonnert. Wahrscheinlich handelt es sich weder um eine technische Einrichtung, sprich Rechenzentrum, noch um einen modernen Showroom. Das Rätseln darf also weitergehen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: