Google Webfonts nun für Google Docs Presentations

docs webfont 

Schon seit einiger Zeit kann man in Google Docs Textdokumenten weitere Schriften aus den Google Webfonts einfügen und diese nutzen. In dieser Woche hat Google diese Möglichkeit auch auf Google Docs Präsenationen erweitert. Zudem wurden die Webfonts weiter ausgebaut.

Aktuell gibt es in den Google Webfonts über 500 Webfonts, die man kostenlos für seine Webseiten verwenden kann. Diese haben den Vorteil, dass sie nicht auf dem System des Besuchers installiert sein müssen, sondern bei Bedarf eben nachgeladen werden.

Präsentationen von Google Docs kann man somit nun ebenfalls über 450 Schriften verwenden, heißt es in der Ankündigung. Das Einfügen von Schriften geht genauso wie bei Dokumenten und die Liste der gewählten Schriften ist hierbei synchron gehalten, das heißt: Neue Schriften, die der Nutzer bei Texten auswählt, erscheinen dann auch im Menü bei Präsentationen.

Diese Präsentation verwendet Google in der Ankündigung.

Aber auch bei den Webfonts hat sich etwas getan. So gibt es nun ein Tool, das das Vergleichen von Schriften ermöglicht. Somit kann man unterschiede besser erkennen und sich dann möglicherweise einfacher für die passendere Schrift entscheiden.

Zu den Webfonts kommen immer wieder neue Schriften. So hat nun auch Adobe mit Source Sans Pro seine erste Schrift veröffentlicht, die unter Open Source steht. Längerfristig sollen viele der Schriften auch mit einem nicht-lateinischen Zeichensatz angeboten werden. Daher startet Google nun das Early Access Programm das den Zugriff auf Schriften erlaubt, die nun einen nicht-lateinischen Zeichensatz bekommen sollen. Webmaster können diese testen und Google so schon vor dem richtigen Release auf Probleme aufmerksam machen und Feedback geben.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Webfonts nun für Google Docs Presentations

Kommentare sind geschlossen.