Google Mail: Keine automatischen Kontakte mehr im Contact Manager

Google Mail
Nach gefühlten 50 Jahren hat Google scheinbar endlich gemerkt, dass man nicht nur mit Freunden eMails schreibt: In der neuesten Version des Google Mail Contact Managers, die derzeit nach und nach für alle User aktiviert wird, gibt es eine Sektion „Suggested Contacts“ in der alle Kontakte aufgelistet sind die sonst standardmäßig zu den Kontakten hinzugefügt worden wären.

Google Mail new Contact Manager
In der neuesten Version werden dann keine Kontakte mehr automatisch hinzugefügt, sondern nur noch diese die man selbst einträgt. Alle anderen, mit denen man mehr als 2x eMails geschrieben hat, wandern jetzt in die neue Kategorie „Suggested Contacts“ und können von dort aus mit einem Klick in die echte Kontaktliste übernommen werden. Nach über 4 Jahren erlangt der User also endlich die Kontrolle über seine Kontaktliste.

Warum Google für diesen Schritt 4 Jahre gebraucht hat ist mir zwar unverständlich, aber es war natürlich unumgehbar um aus dem Kontaktmanager ein echtes Adressbuch oder gar ein Google Contacts zu basteln. Wie man aber nun die 1000 Kontakte die damals automatisch hinzugefügt worden sind wieder aus der Liste herausbekommt muss jeder User selbst sehen. Scheinbar hat Google damals nicht gespeichert ob es ein händischer oder automatischer Kontakt gewesen ist und kann es jetzt nicht mehr rückgängig machen…

P.S. Hat schon jemand von euch die neue Version? Bei mir ist sie noch nicht

[Google OS]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail: Keine automatischen Kontakte mehr im Contact Manager

Kommentare sind geschlossen.