Screenshot von Googles internem MOMA-System

moma
Schon im letzten Jahr sind Details über Googles internes MOMA-System veröffentlicht worden und vor 2 Tagen haben die Googler die dazugehörigen Screenshots veröffentlicht. MOMA basiert auf vielen verschiedenen zusammengebastelten Google-Suchen und ist das Arbeits- und Informationsportal für jeden Googler.

MOMA
Wie man sieht ist MOMA, zumindest in der jetzt hier präsentierten Version, genauso aufgebaut wie die klassische Google-Suche und kann mit jeder Menge zusätzlichen Informationen und Features aufwarten die eventuell eines Tages mal in die „echte“ Suche Einzug halten werden. Besonders interessant finde ich die TABS oberhalb der Suche mit denen die Darstellung und der Inhalt der Suchergebnisseite auf bestimmte Bedürfnisse angepasst werden kann.

Ansonsten durchsucht MOMA scheinbar alle öffentlich zugänglichen Google-Suche wie z.B. die Buchsuche und nutzt auch noch einige interne Dienste wie z.B. die Mitarbeitersuche (bzw. die Suche im Adressbuch). Zumindest diese relative einfache Funktion sollte die Google-Suche wirklich beherrschen – und natürlich auch endlich einmal ein vernünftiges Adressbuch an den Start bringen…

Sehr interessant finde ich auch die „User-Added Results“. Hier kann scheinbar jeder Googler eine Information oder Webseite hinzufügen um anderen das auffinden einer Information weiter zu erleichtern. In Ansätzen ist dies ja auch in der offiziellen Google-Suche via Co-Op schon möglich, nur noch nicht ganz so komfortabel wie hier vorgestellt. Ich könnte mir jetzt eine Art Social-Network vorstellen in der jeder solche Boxen erstellen kann um sie mit all seinen Kontakten zu teilen – klingt doch fast schon nach einer Konkurrenz zur baldigen Wikia-Suche 😉

P.S. Wie man auf dem Screenshot sieht scheint das Googleplex so groß zu sein dass Google sogar eine eigene Suche für die Räume erstellt hat 😀

» Vorstellung im Enterprise-Blog

[Google OS]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Screenshot von Googles internem MOMA-System

  • Njoa, da verliert aber Google gewaltig an seiner übersichtlichkeit, was für viele Googler ein Problem sein dürfte! Mich würde es freuen, also mit anderem Logo… Dieser grüne Untertitel geht ja mal gar nicht…

  • ob das wirklich von google stammt ist in den raum gestellt. 18 sekunden für 10 ergebnisse und das im lokalem netzwerk ist schon ziemlich unwahrscheinlich, vor allem bei google.
    aber man weiss ja nie bei den herren 🙂

Kommentare sind geschlossen.