Firefox-Erweiterungen für den Google Cache

Google Cache
Wenn eine Webseite nur schwer oder teilweise garnicht zu erreichen ist, ist das browsen via Google-Cache eine sehr gute Alternative. Die Webseite lädt hier in gewohnter Geschwindigkeit und gibt so trotzdem ihren Inhalt preis, zwar ohne Bilder – aber zur Informationsfindung reicht es. Um das browsen in diesem Cache zu vereinfachen gibt es so einige Firefox-Plugins.

ErrorZilla
Das PlugIn ErrorZilla ersetzt die standardmäßige 404-Seite durch eine kleine Meldung mit wesentlich mehr Funktionen. Neben dem pingen, tracen und einer WhoIs-Abfrage gibt es auch einen Link zur archive.com Wayback-Funktion und dem Google-Cache. Mit einem Klick auf den Button wird sofort die gecachte Version der Seite geladen, so dass man in fast jedem Fall die Seite doch noch besuchen kann.
» ErrorZilla installieren

Google Cached Text
Da Google in seinem Cache nur den Text einer Webseite nicht aber die Bilder abspeichert ist es sinnvoll sich die Seite als Nur-Text anzeigen zu lassen. Diese Funktion bietet der Cache standardmäßig an, aber als erstes wird immer die Webseite mit Bildern angezeigt. Um automatisch sofort die Text-Version anzuzeigen gibt es ein kleines Greasemonkey-Script das genau dies bewerkstelligt.
» Greasemonkey-Script installieren

Google Cache Continue
Wenn eine Webseite derzeit offline ist und man sich diese im Google-Cache ansieht, möchte man natürlich auch weiter durch die Seite surfen. Leider funktionieren diese Links in 90% der Fälle dann ebenfalls nicht. Dafür gibt es ein Greasemonkey-Script das die Links automatisch in Google-Cache-Links verwandelt und so jede Seite verfügbar macht. Ein sehr sehr nützliches Script!
» Greasemonkey-Script installieren

[Google OS]


Teile diesen Artikel: