Der Wirefly X-Prize Cup bei Google Earth

X-Prize Cup
Seit einigen Jahren liefern sich Firmen wie Richard Bransons Virgin Galactic, Hobby-Astronauten und Wissenschaftler einen Wettlauf um den Weg ins Weltall. Ähnlich wie beim Ansari X-Prize geht es darum innerhalb von wenigen Wochen mit dem gleichen Raumschiff in den Weltraum zu starten – und das möglichst kostengünstig. Google hat eigens für ein Experiment in wenigen Tagen eine Webseite für X-Prize und Google Earth-Fans eingerichtet.

Auf der Website Wirefly X-Prize Cup gibt es alles was das Raumfahrer-Herz begehrt: Eine Placemark-Sammlung von Raketenbasen in New Mexico, ein paar Raumschiff-Modelle die via SketchUp modelliert worden sind, ein 3D-Modell des Experiment-Ortes inklusive dem startenden Raumschiff und einer Placemark-Sammlung die viele Raketenstarts in den letzten Jahrzehnten rund um die Welt protokolliert hat.

Siehe auch:
» 2 Enterprise-Modelle im SketchUp Warehouse

» Google Earth Wirefly X-Prize Cup


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Der Wirefly X-Prize Cup bei Google Earth

  • Oh da passts gut, ich kann mich erinnern hier gelesen zu haben, dass man mit google maps (oder wars doch earth?) Strecken zeichnen und berechnen konnte. Wir haben eine Laufstrecke, die ich gerne mal ohne Gimp online darstellen möchte. Geht das?

Kommentare sind geschlossen.