google 

In den USA bahnt sich ein großes Verfahren gegen Google an: Die US-Wettbewerbshüter haben Google und insbesondere die Websuche mehr als 1 Jahr lang unter die Lupe genommen und legen demnächst ihren Abschlussbericht der Handelsbehörde FTC vor. Die Mehrheit der beteiligten Personen tendiert derzeit zu einer Klage.


Das Gremium besteht aus 5 Wettbewerbs-Kommissaren die Google seit längerer Zeit beobachten und Beweise dafür sammeln (man kann auch sagen: suchen) dass das Unternehmen seine marktbeherrschende Stellung im Suchmaschinenmarkt ausnutzt. Losgetreten wurden diese Untersuchungen nach Beschwerden der Konkurrenz – allen voran Microsoft.

Was man Google nun vorwirft ist derzeit noch nicht klar, derzeit gehen Vertreter von Google und den klagenden Parteien bei den Kommissaren der FTC ein und aus um ihre Standpunkte klarzustellen. Dabei dürfte Google der aktuelle Erfolg (Zwei-Drittel-Mehrheit am Suchmaschinenmarkt, Android #1, Chrome #1 und Google+ mit 400 Mio. Mitglieder) eher ungelegen kommen.

Sollten sich die Kommissare tatsächlich zu einer Empfehlung für eine Klage durchringen, wonach es derzeit aussieht, droht Google ein sehr langwieriges und äußerst kostspieliges Verfahren. Die Konsequenzen könnten verheerende Auflagen und Einschränkungen für das Unternehmen sein. Der Verlierer allerdings steht damit schon fest: Der Google-User.

[heise]

NACHTRAG:
» Bericht: Google entgeht Kartellklage in den USA



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,