Maps Mit den von Amazon veröffentlichten Quellcode des sogenannten Kindle ist es einem Spezialisten gelungen andere Anwendungen auf Kindle zu installieren und zu ermöglichen. So gelang es Skochinsky "Minesweeper" zum laufen zu bringen. Mit den CDMA könne man die Position auf Google Maps sichtbar machen. Original Mit Kindle kann man bei amazon Bücher in digitaler Form kaufen (eBooks) und diese dann auf dem Gerät anzeigen. Außerdem kann man eMail senden und empfangen. Scheinbar kann man mit dem Gerät, das auch WLAN hat, dazu bringen das vollständige Internet anzuzeigen. [Silicon.de]
Google + amazon
Laut einem Bericht der New York Times wird Google gemeinsam mit amazon im Oktober einen eBook-Reader vorstellen. Das Gerät soll den Namen Kindle tragen und über einen WLAN-Zugang verfügen mit dem auch unterwegs Bücher heruntergeladen werden können. Der aktuell vermutete Kaufpreis liegt bei 400-500$. Da es sich zur Zeit noch um ein Gerücht handelt sind weder weitere Details bekannt, noch wird man aus den Informationen schlau. In einer Quelle heißt es, dass die Bücher direkt von amazon geladen und mit Google Bezahlsystem (wahrscheinlich CheckOut bezahlt werden, in einer anderen Quelle heißt es dass die Bücher von Google heruntergeladen werden. Auf jeden Fall sollen die Verlage an den Gewinnen beteiligt werden - was widerrum für Google Book Search spricht, denn amazon hat sich die Bücher ja von den Verlagen gekauft und muss niemanden mehr beteiligen. Das Gerät soll neben einem WLAN-Zugang auch eine eingebaute Tastatur und ein Scrollrad besitzen, außerdem soll man damit im Internet surfen können. Ich bin da noch ein bißchen skeptisch... 400-500$ für ein Gerät dass keinen Mehrwert bietet sind schon ein bißchen viel. Schließlich können heute auch schon einige Handys und MP3-Player eBooks lesen - wozu also Kindle? P.S. googazon ;-) [Chip, WinFuture, thx to: Pascal]