iGoogle+TalkEnde letzter Woche hat Google eine Importfunktion bei der iGoogle Sandbox veröffentlicht. Nun könnt Ihr Eure Yahoo, AOL und Hotmail Kontakte importieren.Um diese Funktion nutzen zu können, müsst ihr die Sandbox auf English nutzen und den Chat in der Seitenleiste sehen. Dort klickt Ihr Add Friends an und anschließend Import Contacts.In nun geöffnetem Fenster könnt Ihr zwischen AOL, Hotmail und Yahoo! wählen. Allerdings klappt der Import nur mit @aol.com, @yahoo.com und @hotmail.com Adressen.Euer Passwort wird von Google nicht gespeichert sondern nur für den Import der Daten verwendet. Alternativ könnt Ihr auch die Mail-Adressen manuell eintippen. Eure Kontakte bekommen dann eine Einladung. Sie können dann entweder einen Google Account erstellen oder einen vorhandenen um Google Talk erweitern.PS: Klappt bei Euch der Import?[ZDNet]
iGoogleAls der Firefox 3 noch nicht veröffentlicht war, konnte man bei der iGoogle Sandbox mit seinen Kontakten chatten. Doch durch kurz vor dem Release vom Firefox 3 wurde der Chat durch Änderung an der Sandbox deaktiviert.Seit heute geht nun Google Talk auch in iGoogle im Firefox und damit gibt es nun fünf Möglichkeiten bei Google mit seinen Freunden zu Chatten: Google Mail-Chat, Google Talk Gadget, Google Talk (alte Version), Google Talk, Labs Edition und eben in der Sidebar der iGoogle Sandbox.[thx to: Jonas]
iGoogle Mitte April hat Google die iGoogle Sandbox veröffentlicht, und damit einen Einblick in die Zukunft von iGoogle gegeben. Eben jene Sandbox soll in den nächsten Monaten zum Standard werden und wird nach und nach für die User freigeschaltet. Ende Juli sollen dann alle Benutzer in den Genuss der neuen Version kommen und das "halbe Social Network" nutzen können.iGoogle New
Die augenscheinlichste Neuerung ist die Sidebar, in der jetzt alle Tabs untergebracht sind und jetzt eher an ein Menü mit Untereinträgen erinnern - an der oberen Leiste ist der Platz langsam knapp geworden. Außerdem wurde jetzt auch iGoogle um das Talk Gadget erweitert und man kann direkt von der Startseite aus mit den Google Mail-Kontakten chatten - direkt in der Sidebar.Außerdem werden Gadgets durch das neue Canvas View jetzt von reinen Gadgets zu kleinen Anwendungen. Sie können mit einem Klick auf die volle Bildschirmgröße maximiert und sozusagen als Hauptanwendung ausgeführt werden. Durch die Multi-User-Fähigkeit und der Möglichkeit die Gadgets untereinander kommunizieren zu lassen, wird aus iGoogle so schon eine schönes Browser-OS.Derzeit ist iGoogle2.0 nur für sehr wenige User freigeschaltet, im Juli soll ein Großteil der User bereits dafür freigeschaltet sein. Bin mal gespannt ob sich iGoogle nach diesen Änderungen wirklich zum Social Network entwickelt...[Google OS]
iGoogleVor einigen Wochen wurde eine iGoogle Sandbox veröffentlicht. Heute wurde nun eine Roadmap für Updates vorgestellt.Google wurde von vielen Entwicklern gefragt, wenn die Nutzer die neuen Features von iGoogle zu sehen bekommen. Zur Zeit plant Google den Canvas View sowie das neue Interface im Juni zu veröffentlichen. Gleichzeitig wird es möglich sein, Anzeigen in den Gadgets zu platzieren.Soziale Funktionen (OpenSocial) Updates und Hinweise werden im Sommer nach und nach veröffentlicht.» iGoogle Developer Blog: iGoogle Roadmap
iGoogleNachdem die Google Community orkut in Europa und den USA nicht wirklich erfolgreich wurde, entschloss sich Google im November 2007 OpenSocial zu starten. Diese offen Plattform hat nun auch in iGoogle Einzug gehalten.Mit einer heute veröffentlichten Google API für iGoogle können nun Entwickler iGoogle weiter anpassen. Vom Optischem Aufbau her spricht mich die Sandbox Version mehr an, als es das bisherige iGoogle tat.Ionut vermutet, dass sich daraus vielleicht eine Community entwickelt.Weitere Details liefert die Dokumentation sowie folgendes Video: Desweiteren gibt es auch hier für einen Blog. Diesen erreicht man unter der Adresse igoogledeveloper.blogspot.comJens: Interessant ist auch das in der Sandbox verfügbare neue Gadget updates.xml: Alle Gadgets können via Gadget Streaming (PubSub) Nachrichten an dieses Gadget schicken die bei all euren Freunden angezeigt werden. Der von Facebook bekannte Friendfeed wird so auch in iGoogle integriert und ihr bleibt immer auf dem laufenden. Hier würde eine Integration von Jaiku doch wunderbar hinein passen ;-)» Google Code Blog