Das Google Reader-Team reagiert auf die ersten Kritiken der User zum neuen Design: Eines der größten Kritikpunkte war, dass das Sharing nur noch über Google+ abläuft und es erst dann möglich wird wenn der dazugehörende Beitrag geplusst wurde. Ab sofort muss ein Beitrag nicht mehr geplusst werden um geteilt werden zu können - dazu gibt es den neuen Share-Button.
Reader

Google hat heute eine Google Reader App für Android veröffentlicht. Die App steht derzeit nur auf Englisch zur Verfügung und läuft auch auf alten Geräten und Android-Versionen.

 Google Reader unterstützt mehrere Accounts und bietet eine optionale automatische Synchronisierung der Abos an. Weiterhin kann man in der App neue Abos abschließen und nach neue Feeds findet. Über die integrierte Suche kann man auch nach Einträgen suchen. 

Interessant ist aber, was Google auch noch integriert hat. Über die Einstellungen kann man auswählen, ob mit den Buttons lauter und leiser im Feed geblättert werden soll. Langes drücken auf einem Ordner öffnet das Kontextmenü. In diesem kann man den Ordner löschen, umbenennen oder auch Abos kündigen.

Weitere Features findet man in der Ankündigung nebst Screenshot und QR-Code für den Download, der auch im deutschen Market möglich ist. Ich habe die App kurz auf meinem HTC Desire getestet und es ist deutlich einfach zu nutzen als die Webapp. Das Design ist schicker und auch die Geschwindigkeit ist besser. Der Download ist 1,66 MB groß, installiert braucht sie um die 3,5 MB vom internen Speichern. App2SD wird derzeit nicht unterstützt.