Flock

Bereits vor über einem Jahr gab es erste Gerüchte, dass der Social-Web-Browser Flock von Mozillas Firefox auf Chromium wechseln werde. Nun gibt es eine erste Beta-Version.

Flock basierte bisher mehr oder weniger auf Firefox und nutzte die Rendering-Engine Gecko (nutzt auch der Firefox) die neue Beta basiert auf Chrome 4.1 und nutzt Webkit. In einigen Punkten unterscheidet sich Flock aber von Chrome. So ist ein RSS Reader integriert und es gibt eine Sidebar. Auch die Optik ist eine eigene. Neben den Chrome Extensions kann man in Flock auch die Chrome-Themes nutzen. Hierbei gibt es aber einige optische Fehler. 

Statt zwei Menüs gibt es in Flock nur eines. Auch dies wird sich voraussichtlich in Chrome 6 ändern. In den aktuellen Chromium Builds kann man via Kommandozeile das neue Menü schon testen. 

Chromium Flock

Flock Beta Download
FlockChromeFlock ist ein Sozialer Webbrowser, der derzeit auf dem Firefox basiert. Im Gegensatz zum Firefox bringt Flock einige integrierte Features von Sozialen Netzwerken wie MySpace, Facebook oder Twitter mit, ohne das er wesentlich mehr Speicher benötigt.Nun berichtet TechCrunch, dass die Entwickler von Flock sehr verärgert über die Mozilla Entwickler seien. Mozilla seien Drittprojekte schlicht weg egal und man gehe nicht auf die Bedürfnisse dieser ein. Flock CEO Shawn Hardin reagierte in den Kommentaren auf die Meldung. Er bestätigt weder die Aussage noch weist er sie ab. Stattdessen schreibt er, dass man derzeit dabei sei neue Technologien für künftige Versionen von Flock zu evaluieren. Änderungen sollen den Nutzern zu Gute kommen.Flock 2.1 - die nächste Version - werde aber auch weiterhin auf Mozilla Firefox 3 basieren. Einen sofortigen Wechsel kann man nicht nur wegen des Fehlens einer Version von Chrome (bzw. Chromium) für Mac und Linux machen. Eine Portierung braucht Zeit.Flock wäre nicht das erste Projekt, das auf den Firefox aufbaute und wechselte. Der GNOME Browser Epiphany ist auch von Gecko auf Webkit gewechselt.Einer der Flock Entwickler konnte mir leider keine genaue Angaben machen, ob und wann wechseln werde. (Dies ist keine Bestätigung aber auch kein Dementi)
Flock + Google Mail + Picasa Web AlbumsIn wenigen Tagen soll Flock 1.1 veröffentlicht werden. Das Team hat schon einen kleinen Einblick gegeben und einige neue Features vorgestellt. Flock ist ein Browser, der den Quellcode des Firefox nutzt. Im Herbst 2007 wurde Flock 1.0 freigegeben.In Flock 1.1 werden auch zwei Google Dienste integriert. So kann man ganz einfach Google Mail aufrufen.An der Adresszeile befindet sich ein kleiner Umschlag mit dem man die URL verschicken kann. (Funktioniert erst wenn man sich bei Google Mail schon mal eingeloggt hat.)Bereits in sehr frühen Versionen von Flock wurden Flickr-Bilder in auch einem so genannten Media-Bar dargestellt. Dies wird ab 1.1 auch bei PicasaWebAlben geschehen.So geht es: Wenn man ein Picasa Album (z. B. dieses hier) mit Flock öffnet, erscheint ungefähr diese Meldung: Vor der Adresszeile sind 3 verschiedene Symbole. Das erste öffnet den Medien-Bar, das zweite die Feeds und das dritten fügt Flock eine neue Suche hinzu (bspw. die GWB-Suche) Alles jeweils nur wenn vorhanden)Ein Klick auf ein Album aus dem Drop Down, öffnet zuerst die Medienleiste und lädt dann eine Vorschau der Bilder in dieser.Klickt man anschließend auf ein Foto, so wird dieses im Browser geöffnet.Wenn man im Google Account eingeloggt ist, so sieht man selbst auch die eingenen versteckten Alben.Die letzte deutsche Version war 0.7.14. Diese kann man nicht mehr über flock.com beziehen, aber spätestens Flock 1.1 soll wieder in deutscher Sprache zum Download bereit stehen.» Ankündigung auf dem Flock Blog » Flock.com » Flock downloaden » Flock FeaturesAlle Screens in diesem Artikel wurden von mir erstellt, da ich die letzte Entwickler Version installiert habe. In wenigen Tagen soll eine BETA für alle folgen