Flock nutzt Chromium

Flock

Bereits vor über einem Jahr gab es erste Gerüchte, dass der Social-Web-Browser Flock von Mozillas Firefox auf Chromium wechseln werde. Nun gibt es eine erste Beta-Version.

Flock basierte bisher mehr oder weniger auf Firefox und nutzte die Rendering-Engine Gecko (nutzt auch der Firefox) die neue Beta basiert auf Chrome 4.1 und nutzt Webkit. In einigen Punkten unterscheidet sich Flock aber von Chrome. So ist ein RSS Reader integriert und es gibt eine Sidebar. Auch die Optik ist eine eigene. Neben den Chrome Extensions kann man in Flock auch die Chrome-Themes nutzen. Hierbei gibt es aber einige optische Fehler. 

Statt zwei Menüs gibt es in Flock nur eines. Auch dies wird sich voraussichtlich in Chrome 6 ändern. In den aktuellen Chromium Builds kann man via Kommandozeile das neue Menü schon testen. 

Chromium Flock

Flock Beta Download


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren

Teile diesen Artikel:

comment 7 Kommentare zum Thema "Flock nutzt Chromium"

Kommentare sind geschlossen.