Google One VPN: Das Gratis-VPN wird schon in wenigen Wochen eingestellt – Google nennt konkrete Details

google 

Google hat kürzlich angekündigt, dass das Google One VPN eingestellt und bis Ende des Jahres vollständig abgeschaltet werden soll. Damals hat man noch mit Details zur Einstellung dieses gewichtigen Abo-Vorteils gegeizt, doch jetzt gibt es ein konkretes Datum an offizieller Stelle. Dieses liegt deutlich näher, als wir es ursprünglich erwartet hätten, denn Google wird den Stecker schon im nächsten Monat ziehen. In wenigen Wochen ist Schluss.


google one google vpn

Als Google die Einstellung des Google One VPN angekündigt hat, dürfte so mancher Nutzer überrascht gewesen sein, denn eigentlich ist es ein sehr zentraler Vorteil des gesamten Google One-Abos. Doch man wird es aufgrund geringer Nutzer schon sehr bald vollständig einstellen, wobei „geringe Nutzung“ bei Google ein sehr weit definierter Bereich sein kann. Damals sprach man noch von einer Einstellung bis Ende des Jahres und wusste es nach der internen Entscheidung wohl selbst noch nicht so genau. Das hat sich jetzt geändert.

Die Chancen standen gut, dass wir das Netzwerk noch längere Zeit nutzen können, aber leider weit gefehlt. Denn jetzt hat man das Ganze ein wenig konkretisiert und ein genaues Datum genannt, wann endgültig Schluss ist: Schon am 20. Juni 2024 wird man den Stecker ziehen und den Zugang zum Netzwerk für alle Google One-Abonnenten abschalten. Das ist natürlich unabhängig davon, ob die Android-App oder der Windows-Client genutzt wird. Es sind also nur noch gut fünf Wochen Zeit, bis der Zugang zum Gratis-VPN abgeschaltet wird und somit sollte man sich als Nutzer recht bald nach einer Alternative umsehen.

Geschützt sind lediglich Nutzer der Pixel-Smartphones ab der siebten Generation, denen der Zugang zum VPN als Geräte-Vorteil versprochen wurde. Diese sollen ab dem 3. Juni, also gute zwei Wochen vor der Einstellung, ein Systemupdate erhalten. Dieses bringt ein neues „Google VPN“ mit, das fortan verwendet werden kann. Dabei handelt es sich um das Produkt, das zuvor auf Google One basierte und als „Pixel VPN by Google One“ beworben wurde. Also eher ein Rebranding als eine echte Änderung.




google one vpn einstellung

Alle Details zur Einstellung des Google One VPN

  • Google Fi bietet einen VPN‑Dienst als Teil von Telefontarifen. Wenn das VPN aktiviert ist, werden Ihre Onlineaktivitäten über die mobile Datenverbindung oder über WLAN verschlüsselt.
  • Das Pixel 8 verfügt über ein integriertes VPN in den Systemeinstellungen.
  • Pixel 7-Geräte: Nachdem VPN von Google One aus der Google One App entfernt wurde, können Pixel 7-Nutzer die VPN‑Funktion weiterhin verwenden, wenn sie ihre Systemsoftware aktualisieren. Durch ein Systemupdate am 3. Juni 2024 wird für Pixel 7, Pixel 7 Pro, Pixel 7a und Pixel Fold ein integriertes VPN namens „Google VPN“ aktiviert.
  • Im Play Store sind außerdem andere VPN‑Dienste verfügbar.

Die Einstellung an sich ist schon sehr ärgerlich, doch dass man diese gar in einem so kurzen Zeitraum umsetzt, macht die Sache noch einmal deutlich schlimmer. Denn gerade für Abonnenten des Jahrespakets geht damit ein Vorteil verloren, für den sie bereits für mehrere Monate im vorraus bezahlt haben, diesen aber nicht mehr über die gesamte Laufzeit nutzen können.

[Google-Support]

Letzte Aktualisierung am 26.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google One VPN: Das Gratis-VPN wird schon in wenigen Wochen eingestellt – Google nennt konkrete Details"

  • „Denn gerade für Abonnenten des Jahrespakets geht damit ein Vorteil verloren, für den sie bereits für mehrere Monate im vorraus bezahlt haben“ Dieser Vorteil wurde KOSTENLOS zu den Abos hinzugefügt, ergo ist es auch kein Verlust, wenn dieser wieder entfernt wird. Ich wage sehr zu bezweifeln, dass sich jemand explizit wegen dem VPN ein ABO holt .. dafür gibt es Besseres.

    • Das ist natürlich Ansichtssache.
      Wer sich zum Beispiel Anfang 2024 zwischen den Cloud-Abos diverser Anbieter entscheiden musste (die ja recht ähnlich sind), für den könnte das versprochene VPN ausschlaggebend sein. Es wurde in der Liste der Vorteile genannt, für die man dann den Jahrespreis bezahlt hat. Dass es dann einfach verschwindet, ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel.
      Persönlich stört es mich nicht, aber andere vielleicht schon.

Kommentare sind geschlossen.