Google Home: Großes Update bringt ’next generation‘ für alle – neues Design, mehr Geräte und Kameras (Galerie)

google 

Nutzer von Google Home dürfen sich freuen, denn Google hat ein großes Update für die Smart Home-App angekündigt, das neue Funktionen und eine brandneue Oberfläche sowie zusätzliche Schnittstellen im Gepäck hat. Das vor einigen Monaten als „next generation“ gestartete Design mit zusätzlichen Funktionen ließ sich vorab schon testen und wird nun in den nächsten Tagen für alle Nutzer ausgerollt.


google home logo

Die Google Home-App als Zentrale zur Smart Home-Steuerung hat ohne Frage großen Nachholbedarf, denn die Smart Home-Gerätschaften haben sich schnell verbreitet und bietet viele Funktionen und Möglichkeiten oder Automatisierungen, die mit Google Home bisher kaum zu stemmen waren. In den letzten Monaten gab es immer wieder kleinere und größere Updates, die jetzt in einem Schwung für alle Nutzer ausgerollt werden, ohne dass sie sich für das „next generation“-Design anmelden.

Neue Oberfläche

google home app new cover

Die neue Google Home-Oberfläche ist natürlich im Material You-Design gehalten und bringt eine neue Navigation mit fünf Tabs, die den schnellen Zugriff auf alle wichtigen Bereiche ermöglicht: Favoriten, Geräte, Automatisierung, Aktivitäten und Einstellungen. Alle Geräte lassen sich weiterhin in Gruppen bzw. Räume anordnen, können favorisiert werden, die Reihenfolge der Gerätschaften lässt sich ändern und es gibt neue Darstellungen für die einzelnen Kontrollen. Beispielhaft haben wir euch kürzlich die neue Lichtsteuerung gezeigt.

Laut der Ankündigung haben etwa eine halbe Million Nutzer die neue Oberfläche in den letzten Monaten getestet und basierend auf deren Feedback hat man diese perfektioniert und wird sie am 11. Mai – also heute – nach und nach für alle Nutzer ausrollen.




google home app new 1

google home app new 3




google home web app nest kameras

Neue Kamera-Oberfläche
Die schon seit einigen Monaten für ausgewählte Nutzer zugängliche neue Kamera-Oberfläche soll in den nächsten Wochen breiter verteilt werden. Dort sollen die Nutzer alle Kameras in der Übersicht haben und sowohl auf das Livebild als auch, wenn verfügbar, die Aufzeichnungen zugreifen können:

Außerdem ist es in der neuen App einfacher, auf Ihre Nest-Kameras zuzugreifen und sie anzuzeigen. Sehen Sie sich alle Ihre Feeds an einem Ort an, indem Sie auf den Kamerabereich tippen, oder fügen Sie sie Ihrer Registerkarte „Favoriten“ hinzu, um die Live-Streams anzuzeigen, sobald Sie die App öffnen.

Und mit der neuen vertikalen Videoverlaufsbereinigung können Sie ganz einfach in Sekundenschnelle durch stundenlange Videoverläufe scrollen – mit wichtigen Ereignissen, die nach Typ gekennzeichnet und organisiert sind, z. B. Person, Paket, Fahrzeug oder Aktivität.

Von der Unterstützung externer Kameratypen ist nicht die Rede, aber diese ist schon seit einigen Wochen nutzbar und wird alle Nutzer freuen, die keine Nest Cam besitzen.

Mehr Geräte dank Matter

Die neue Registerkarte „Geräte“ in der App bietet Ihnen eine klare Übersicht und einen zentralen Ort für die Verwaltung aller Ihrer Smart-Home-Geräte, einschließlich der mit Matter gekoppelten Geräte . Wir haben neue und verbesserte Controller für mehr als 60 Gerätetypen eingeführt, die entweder Matter-fähig oder zertifiziert sind und mit Google Home- Geräten kompatibel sind. So können Sie alle Ihre verschiedenen intelligenten Geräte – wie Ihren Garagentoröffner, Rollos, Waschmaschine und Rasenmäher – von einem einzigen Ort aus steuern.




google home tablet

Neue Google Home-Apps für Smartwatches und Tablets
In Kürze wird es eine neue Google Home-App für Wear OS geben, mit der die Smart Home-Steuerung sowie der Status-Abruf direkt von der Smartwatch möglich sein soll. Man will mit dem Rollout der App schon am 15. Mai beginnen, es bleibt aber erst noch abzuwarten, ob diese dann tatsächlich direkt für alle Nutzer zur Verfügung steht oder sich auch das wieder verzögert. Von einer möglichen Pixel Watch-Exklusivität ist keine Rede.

Aber auch Tablet-Nutzer dürfen sich über eine optimierte Oberfläche zur Smart Home-Steuerung freuen, was natürlich vor allem im Zuge des Pixel Tablet Smart Display eine wichtige Rolle spielt und daher schon in wenigen Wochen zum Verkaufsstart verfügbar sein wird. Zusätzlich wird es in Kürze ein neues „Home Panel“ für Pixel-Nutzer geben, mit dem sich der Zugriff auf die Smart Home-Kontrollen über den Sperrbildschirm verbessern soll.

Letzte Aktualisierung am 12.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google-Blog]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket