Android Auto: Google bringt Coolwalk-Unterstützung zu Waze – Navi-App erhält eine neue Oberfläche (Galerie)

android 

Google hat der Infotainment-Plattform Android Auto vor wenigen Monaten das große Coolwalk-Update spendiert, dessen neue Dashboard-Oberfläche längst noch nicht von allen Apps unterstützt wird. Jetzt scheint auch Googles zweite Navigationsplattform Waze in den Kreis der kompatiblen Apps zu gehören, denn nach mehrfachen Testläufen taucht die Unterstützung bei ersten Nutzern der stabilen Version auf.


waze community traffic

Googles zweite Navigations-Plattform Waze macht in diesen Tagen größere Sprünge, denn nachdem erst kürzlich die neuen Design-Optionen angekündigt wurde, geht es jetzt mit der Coolwalk-Unterstützung weiter. Erste Testläufe für die Coolwalk-Unterstützung hat es schon im vergangenen Jahr gegeben, zu Beginn des Jahres ging man in die Beta, später wurde es zurückgezogen, um dann im März mit leicht angepasster Oberfläche wieder zurückzukehren. Jetzt beginnt offenbar der langsame Rollout mit einer abermals veränderten Oberfläche.

Das Coolwalk-Design zeichnet sich aus App-Sicht vor allem dadurch aus, dass diese eine verkleinerte Ansicht bieten und sich die zur Verfügung stehende Displayfläche in der Dashboard-Ansicht mit anderen Apps teilen. Weil das für alle Displaygrößen unterstützt wird, ist das manchmal gar nicht so einfach und kann daher nicht automatisch vom Betriebssystem adaptiert werden. Stattdessen müssen Entwickler das aktiv unterstützen. Natürlich greifen auch dabei die strengen Design-Richtlinien für Googles Plattform.

Während die Oberfläche in den ersten Testläufen, auch innerhalb der Beta, einfach etwas zusammengestaucht wurde und nur wenige Informationen abseits der eigentlichen Karte enthielt, ist das neue Design deutlich informativer. Denn wie ihr auf den folgenden Screenshots sehen könnt, werden auch Navigationsanweisungen sowie Aktions-Buttons zum Suchen oder die Einstellungen sowie eine Geschwindigkeitsanzeige eingeblendet.




Zum Vergleich: Das vorherige Design

waze android auto coolwalk 2

waze android auto coolwalk

Das neue Waze-Design

waze android auto 1

waze android auto 2




waze android auto 3

Im direkten Vergleich zwischen der Dashboard-Ansicht und dem vollen Design zeigt sich, dass die Oberflächen sich kaum unterscheiden. Das ergibt natürlich Sinn, denn zwischen beiden Darstellungen liegt nur ein Tap und es ist davon auszugehen, dass die Nutzer die App vergrößern, um sich auf diese zu fokussieren. Der Übergang sollte daher so fließend wie möglich sein und keine unterschiedlichen Oberflächen hervorbringen.

Wichtige Funktion fehlt
Ausgerechnet die Funktion, mit der sich Waze von anderen Navigationsplattformen abhebt, hat es nicht in die Dashboard-Ansicht geschafft: Der Button zur Rückmeldung von Verkehrsstörungen jeglicher Art fehlt, obwohl dieser in der ersten Version noch vorhanden war. Kann sich natürlich noch ändern, aber für eine vielleicht-Rollout-Version ist das Weglassen dieser Funktion schon merkwürdig.

Ob sich das neue Design im Rollout befindet oder noch nicht, lässt sich schwer sagen. Eine offizielle Ankündigung steht noch aus, denn eine solche bezog sich bisher nur auf die Beta-Version, die kurz darauf zurückgezogen wurde.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket