Android 13: Der Feature Drop Release ist da – Google veröffentlicht Android 13 QPR2 für Pixel-Smartphones

android 

Das Betriebssystem Android 13 geht heute in die nächte Runde, denn vor wenigen Minuten wurde die zweite Quartals-Version QPR2 veröffentlicht. Das offiziell als Android 13 QPR2 bezeichnete Betriebssystem wird als ‚Feature Drop‘-Release für alle aktuell unterstützen Pixel-Smartphones ausgerollt. Es hat überraschend viele Verbesserungen im Gepäck.


android 13 logo

Spätestens seit Android 12 gilt die Regal, dass Google nicht nur eine Android-Version pro Jahr veröffentlicht, sondern mit dem QPR-Konzept gleich drei oder vier Versionen ausliefert. Auf Android 13 folgte somit nach einer dreimonatigen Beta-Phase die Version Android 13 QPR1 und jetzt nach weiteren drei Monaten Android 13 QPR2, das in den Vorab-Versionen schon eine Reihe von Verbesserungen gezeigt hat, die nun für alle aktiv unterstützen Pixel-Smartphones ausgerollt werden.

Wir haben euch erst kürzlich alle Neuerungen in Android 13 QPR2 gezeigt und werden in den nächsten Tagen bei Bedarf auf weitere Neuerungen eingehen, die vielleicht noch versteckt sind und bald entdeckt werden. Jetzt schauen wir auf den aktuellen Changelog und die offiziellen Ankündigungen, die sich manchmal doch recht deutlich von den Entdeckungen unterscheiden können. Denn nicht alles aus den Betas schafft es in die finale Version.

Android 13 QPR2 wird auf alle Pixel-Smartphones ab Pixel 4a ausgerollt und wird in diesen Tagen im Zuge des Feature Drop sowie der Nachlieferung des Sicherheitsupdates auf euren aktuellen Pixel-Smartphones ankommen. Das Sicherheitslevel wird auch auf alle anderen aktuell unterstützten Smartphones anderer Hersteller kommen, bei den funktionellen Verbesserungen ist das eher die Ausnahme.




Pixel Launcher Abstände

android 13 qpr2 pixel launcher

Im Pixel Launcher gibt es eine der sichtbarsten Veränderungen, denn die Designer spielen mit größeren Abständen zwischen Elementen und App-Icons. Auf dem Homescreen sieht man das lediglich im Vergleich und vielleicht nicht auf den ersten Blick, aber spätestens bei Öffnen eines Ordners fällt der Größenunterschied sehr deutlich aus. Vermutlich wird man die Unterschiede bis zur finalen Version nicht ganz so groß ausfallen lassen, aber etwas mehr Platz wird es schon geben.

Sperrbildschirm-Anpassung

android 13 qpr2 lockscreen

Auf dem Sperrbildschirm wandert die Darstellung des aktuell gespielten Musiktitels (per Hintergrunderkennung) weiter nach oben.

Neue Displayauflösung für Pixel 6 Pro

android 13 qpr2 resolution

Das Pixel 6 Pro lässt sich in dieser Version, so wie zuvor schon das Pixel 7 Pro, auf eine Auflösung von 1080p herunterregulieren.

Netzbetreiber-Darstellung

android 13 qpr2 netzbetreiber

Die Darstellung des Netzbetreibers erhält eine eigene Zeile und wird nicht mehr neben der Sammlung an weiteren Infosymbolen dargestellt.




Health Connnect wird zur Standard-App

android 13 qpr2 health connect

Health Connect spielt eine wachsende Rolle und ist daher aber Android 13 QPR2 eine vorinstallierte System-App.

Lavalampen-Effekt im Medienplayer

android 13 qpr2 media player

Der Medienplayer verstärkt den mit Android 13 QPR1 eingeführten Lavalampen-Effekt. Dieser wird nicht mehr nur bei einem startenden Musiktitel oder beim Entsperren gezeigt, sondern auch bei pausierter Musik. Ein netter Effekt, der aber kaum zu sehen ist und für gute Wirkung vielleicht ein klein wenig verstärkt werden sollte.

Transparente, schwebende Taskleiste

Die Taskleiste ist ein großes Thema, denn sie wird mit dem Pixel Tablet und zukünftig vielen weiteren Tablets eine Rolle spielen, um Android in moderner Form auf die großen Displays zu bringen – auch auf den Desktop. Jetzt hat man die Taskleiste erneut angepasst und setzt diese als schwebende und halbtransparente Leiste am unteren Displayrand um, die bei Nichtnutzung ausgeblendet wird.

Unicode 15 Emojis

Die 37 neuen Unicode Emojis kommen mit Android 13 QPR2 endlich bei Android an. Weil Emojis mittlerweile extern über den Play Store aktualisiert werden können, sollten sie schon bald bei allen Nutzern auftauchen. Wir werden sie euch noch in einem separaten Artikel vorstellen.

» Android 13 Beta: Google bringt 31 neue Emojis auf die Smartphones – Android 13 QPR2 Beta 2 enthält sie




Screenshots im Arbeitsprofil

Wer unter Android ein Arbeitsprofil nutzt, wird mit Android 13 QPR2 eine Änderung bei Screenshots bemerken. Diese werden nicht mehr in den persönlichen Screenshots-Ordner abgelegt, sondern in den Arbeitsprofil-Ordner. Eine kleine Änderung, die eine eigentlich von Beginn an notwendige Anpassung mitbringt.

Smart Home-Kontrollen am Sperrbildschirm

Ein oft gewünschtes Feature: Google bringt die Smart Home-Kontrollen einzelner Geräte auf den Sperrbildschirm. Die Android-Apps müssen das unterstützen und es muss eine entsprechende Berechtigung freigegeben werden.

Verknüpfungen am Sperrbildschirm anpassen

Die auf dem Sperrbildschirm dargestellten Verknüpfungen sollen sich in Zukunft anpassen lassen. Entsprechende Einträge in der API sind vorhanden, aber es scheint wohl nicht ganz klar zu sein, ob Endnutzer das anpassen können oder es nur eine Schnittstelle für die Smartphone-Hersteller ist. Auf jeden Fall tut sich etwas in diese Richtung.

Themed Icons

Seit Material You spielen die Themed Icons eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um zweifarbige Icons, die von den Algorithmen farblich angepasst werden können. Weil viele App-Entwickler das nicht unterstützen, soll Android 13 die Icons wohl zukünftig automatisiert umwandeln können. Das könnte bei einigen Icons problematisch werden.




Bildschirmfreigabe

Google arbeitet an einer in das Betriebssystem integrierten Bildschirmfreigabe. Wird diese gestartet, lässt sich das gesamte Display oder wahlweise nur eine App freigeben. Im obigen Video könnt ihr die App-Auswahl sehen, die vor dem Start getroffen werden kann. Das dürfte vor allem dann eine Rolle spielen, wenn mehrere Apps parallel auf großen Displays genutzt werden.

SIM und eSIM verschieben

Spannend: Android bekommt Möglichkeiten, um ein eSIM-Profil auf ein anderes Smartphone kopieren zu können. Außerdem sollen sich physische SIMs in eine eSIM umwandeln lassen. Die technischen Möglichkeiten wurden geschaffen, doch ob die Netzbetreiber das unterstützen werden, lässt sich kaum sagen bzw. es wird wohl verschiedene Regeln geben. Grundsätzlich hat Google aber den Weg bereitet.

Neue Wallpaper-Auswahl

android 13 wallpaper auswahl

Der Dialog zur Auswahl eines neuen Hintergrundbilds mag nicht unbedingt spannend sein, hat aber dennoch eine vielbeachtete Änderung erhalten, die mit der finalen Version von Android 13 QPR2 ausgerollt werden dürfte: Das Vorschaubild wird nicht mehr in einer verkleinerten Variante gezeigt, sondern im Vollbild dargestellt. Das verschafft einen besseren Eindruck über die Wirkung des Hintergrundbilds und öffnet die Tür für weitere Anpassungen auf dem Sperrbildschirm oder auch dem Homescreen.

» Alle Details zur neuen Wallpaper-Auswahl

Sperrbildschirm-Verknüpfungen

Gleichzeitig mit der neuen Hintergrundbildauswahl zeigen sich sowohl die Einstellungen als auch die Oberfläche für die neuen Sperrbildschirm-Verknüpfungen. Google wird den Sperrbildschirm unter Android endlich auch nativ anpassbarer gestalteten und den Nutzern sowohl die Anpassung des Uhrzeit-Designs als auch der eingeblendeten Verknüpfungen ermöglichen. In der neuen Version sind die Einstellungen bereits vorhanden und über einen weiteren Umweg ließen sich diese auch schon anpassen. Die Nutzung erfolgt über einen langen Druck.

» Alle Infos zu den neuen Sperrbildschirm-Anpassungen




Multitasking mit mehreren Instanzen

Wenn eine App über mehrere Instanzen verfügt und somit mehrfach unter Android ausgeführt wird, wird das mit der neuen Version auch im Task-Manager deutlich. Dort werden beispielsweise die beiden Chrome-Fenster gemeinsam gruppiert und auch mit einem doppelten Icon versehen. Das ermöglicht den schnellen Wechsel und sorgt bei mehreren solcher Apps für mehr Übersicht. Im obigen Video ist zu sehen, wie das funktioniert.

Pixel Tablet Hub Mode

Das Pixel Tablet wird sich als Smart Display nutzen lassen, das ist seit langer Zeit bekannt. Entscheidet ihr euch für diese Variante, kommt der neue „Hub Mode“ zum Einsatz, der die Android-Oberfläche in eine Smart Display-Oberfläche verwandelt. Bisher hat sich dieser Modus nicht gezeigt, aber die Einstellungen sind bereits vorhanden und verraten, was darauf zu sehen sein wird: Die Uhrzeit, der Sperrbildschirm sowie das ‚auf einen Blick‘-Widget.

» Alle Infos zum neuen Pixel Tablet Hub Mode




Googles offizieller Changelog

  • Fixed an issue where notifications in a notification group were sometimes displayed with straight corners instead of rounded corners. (Issue #264287776, Issue #265529116)
  • Fixed an issue where the message in the notification shade that indicates an active VPN connection overlapped with the message about apps with active foreground services. (Issue #266075977)
  • Fixed an issue where the overflow menu couldn’t be accessed when editing Quick Settings tiles. (Issue #263484657)
  • Fixed an issue that sometimes caused a device with vibration enabled to vibrate for too long after it received a notification. (Issue #239676913)
  • Fixed an issue that sometimes caused messaging apps to crash or fail to send notifications.
  • Fixed a GPU issue that prevented apps from using certain visual effects.
  • Fixed an issue where Quick Settings tiles for a work profile were not added after setting up a new device.
  • Fixed an issue that sometimes caused the Pixel launcher to crash when using the Search bar in the app drawer.
  • Fixed an issue that sometimes prevented a device from being unlocked using a pattern after the Google Assistant was activated.
  • Fixed an issue in the com.android.qns system process that sometimes caused crashes.
  • Fixed an issue with the Pixel launcher that prevented Chinese text input from being recognized when typing in the Search bar in the app drawer.
  • Fixed an issue where when entering and exiting Picture-in-picture (PiP) mode from an app after changing the screen orientation, the system Settings app crashed with a „Settings keeps stopping“ message and then the system Settings app couldn’t be opened.
  • Fixed an issue with the System UI that sometimes caused it to crash from a null pointer exception.
  • Fixed an issue where the connection status of a Bluetooth device sometimes did not match the actual device state.
  • Fixed an issue where the Pixel launcher crashed when a user tapped a web search suggestion for a query term.
  • Fixed an issue that caused status bar icons to overlap with the date text when font and display settings were set to their maximum level on a device.

» Pixel Feature Drop: Google bringt viele neue Features auf Pixel-Smartphones – das sind die Neuerungen (Video)

Letzte Aktualisierung am 25.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Android 13: Der Feature Drop Release ist da – Google veröffentlicht Android 13 QPR2 für Pixel-Smartphones"

  • bei mir is noch nichts da. ich habe die beta drauf muss ich da jetzt was beachten ? wenn ich die beta jetzt verlassen will kommt immer das das gerät gelöscht werden soll.

    • Auf dem 4a meiner Frau war auch die Beta drauf (QPR 2). Einfach das angebotene Downgrade Update ignorieren und nicht installieren, sonst werden deine Daten gelöscht und Neueinrichtung steht an. Gestern Abend kam dafür ein Mini Update (1,48 MB) und das würde installiert. Das ergab dann den Status Sicherheitsupdate März und damit war das Pixel 4 wieder auf der stabilen Version (also aus der Beta raus). Danach ist nichts neues an Update mehr gekommen, analog zu meinem Pixel 6……

    • Ich bezweifle es sehr, das man dann so aus dem Channel raus ist. Man muss sich eigentlich abmelden bzw den stable channel firmware nutzen. Das Sicherheitsupdate kommt ja auch für die Beta Firmware.

Kommentare sind geschlossen.