Android Auto: Kabellose Verbindung ist nicht nutzbar – Samsung-Nutzer berichten von Problemen

android 

Als Nutzer von Android Auto ist man es leider gewohnt, dass die Plattform immer wieder mit kleineren und manchmal auch mit größeren Problemen kämpft, die die Nutzung erschwert. In diesen Tagen trifft es wieder Samsung-Nutzer, die allen voran mit der neuen Galaxy S23-Familie keine kabellose Verbindung zwischen Smartphone und Plattform herstellen können. Ein Fix könnte einige Zeit in Anspruch nehmen.


android auto wireless

Immer wieder muss man sich wundern, wie es zu den Problemen rund um Android Auto kommt, denn eigentlich hat die Plattform nur wenige und sehr einfache Aufgaben, nämlich der Aufbau und das Halten der Verbindung zwischen Smartphone und Infotainment-Display. Doch genau an dieser Stelle stockt es wieder, denn viele Nutzer eines brandneuen Galaxy S23 berichten, dass die kabellose Nutzung nicht möglich ist. Das gilt sowohl für die Standardnutzung als auch für Brücken mit AAWireless oder ähnlichen Lösungen.

Berichte gibt es unter anderem beim Google Support und auch bei Reddit, wobei es zwar unterschiedliche Meldungen, aber stets das gleiche Fehlerbild gibt. Eine Verbindung ist zumindest kabellos nicht möglich. Mit Kabel funktioniert es wohl ohne Probleme, sodass dies für die nächsten Tage oder Wochen der beste Workaround ist. Bisher haben weder Google noch Samsung das Problem bestätigt, sodass auch kein schneller Fix vor dem Wochenende zu erwarten ist.

Warum nur S23-Nutzer betroffen sind und andere Samsung-Nutzer derzeit mehr Glück haben, lässt sich schwer sagen. Interessanterweise gab es ähnliche Probleme schon in den letzten Jahren mit den jeweils brandneuen S21 und S22.

» Google Kalender: Weniger Termin-Spam im Kalender – neuer Schutz vor unerwünschten Einladungen ist da

» Pixel Watch: Google bringt Unfallerkennung auf viele Smartwatches – soll Stürze erkennen und reagieren

Letzte Aktualisierung am 5.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket