Wear OS: Wachstum schon wieder vorüber? Googles verdächtige Erfolgsmeldungen zur Verdreifachung

wear 

Der Neustart des Smartwatch-Betriebssystems Wear OS war für Google ohne Frage sehr erfolgreich, denn man hat die Plattform aus dem tiefen Tal geholt und konnte viele neue Nutzer gewinnen. Die große Frage ist allerdings, wie nachhaltig dieser Erfolg ist und ob das Wachstum nicht schon wieder vorüber ist. Die jüngsten Erfolgsmeldungen von Google sind jedenfalls verdächtig und kommen uns sehr bekannt vor.


wear os by google logo cover

Sowohl Google als auch einige Smartwatch-Hersteller hatten bisher kein großes Glück mit Wear OS, denn die Plattform wollte einfach nicht abheben und dümpelte vor dem Neustart bei gerade einmal drei Prozent Marktanteil. Mit Wear OS und dem Einstieg von Samsung hat sich das schlagartig geändert, denn die Nutzerzahlen konnten verdreifacht werden und in puncto Marktanteile war man zumindest im letzten Quartal plötzlich die zweitgrößte Plattform hinter Apples watchOS. Aber war das vielleicht nur ein kurzer Aufschwung?

Verdreifachung der Nutzerzahlen – aber in welchem Zeitraum?
Google hat vor wenigen Tagen die Verdreifachung der Nutzerzahlen verkündet, die in nur 18 Monaten erreicht werden konnte. Ein sehr schöner Erfolg, ohne Frage. Das Problem ist allerdings, dass auch Samsung eine Verdreifachung der Nutzerzahlen vermeldet hat – und zwar schon im August 2022. Wir erinnern uns: Damals gab es nur die beiden Galaxy Watch 4, noch keine Galaxy Watch 5 und auch keine Pixel Watch. Das Wachstum ist einzig und allein auf dieses eine Smartwatch-Modell von Samsung zurückzuführen.

Ich gehe davon aus, dass sich Google bei der CES-Ankündigung nicht auf alte Zahlen bezogen hat, denn immerhin hat man auch die Pixel Watch sowie eine neue Fossil Watch mit Wear OS 3 erwähnt. Das bedeutet, dass die Nutzerzahlen zwischen August 2022 und Januar 2023 stabil geblieben sind, aber nicht weiter wachsen konnten. Damit scheint das kurzzeitige Wachstum durch die eine Samsung-Smartwatch schon wieder vorbei zu sein.




wear os anteil q3 2021

Wachstum schon ausgebremst?
Natürlich lassen sich Aussagen wie „drei Mal so viele Nutzer“ nicht direkt miteinander vergleichen, denn es können unterschiedliche Metriken zum Einsatz kommen: Nur Verkaufszahlen, nur täglich aktiv Nutzer, nur monatlich aktive Nutzer, anderer Vergleichszeitraum, großzügige Rundungen der Werte etc. Lassen wir das alles mal großzügig mit einfließen, ist ein seit August 2022 nicht vorhandenes Wachstum dennoch eine Enttäuschung.

Denn natürlich hatte man große Hoffnungen in die Samsung Galaxy Watch 5, in die neuen Smartwatches mit dem brandneuen Wear OS und nicht zuletzt in die eigene Pixel Watch. Über Verkaufszahlen ist nichts bekannt, aber für mich sieht es nicht danach aus, als wenn sich Googles Entwickler schon zurücklehnen und den Erfolg genießen können. Der nächste Smartwatch-Schwung muss das von 2021 zu 2022 erzielte Wachstum wieder ankurbeln und vor allem muss das neue Wear OS beweisen, Nutzer begeistern und halten zu können.

Selbst wenn das Wachstum nur kurzzeitig gewesen ist, so hat es dem gesamten Ökosystem dennoch einen großen Sprung nach vorn verschafft – siehe obige Zahlen. Es war auch nicht zu erwarten, dass sich die Wear OS-Smartwatches plötzlich wie warme Semmeln verkaufen werden. Denn wer Interesse hat, griff zur Galaxy Watch 4 und ist hoffentlich bis heute damit zufrieden. Wo hätten die Pixel Watch-Käufer herkommen sollen? Und für die schnelle Begeisterung neuer Nutzer ist die Smarwatch einfach zu teuer. Dennoch: Google ist auf dem richtigen Weg und wird hoffentlich weiterhin das Ökosystem vorantreiben, bis es eines Tages auf solch stabilen Füßen steht, wie es seit vielen Jahren bei Android der Fall ist.

» Pixel Watch: Wie erfolgreich ist Googles Smartwatch? Google-Apps ermöglichen eine grobe Einschätzung


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket