Waymo: Google-Schwester zeigt Taxis der Zukunft ohne Lenkrad und Pedale – bald im Einsatz? (Galerie & Video)

waymo 

Die Google-Schwester Waymo arbeitet seit vielen Jahren an Technologien für autonome Fahrzeuge und unterstützt diese Entwicklung schon längere Zeit durch eine Taxi-Flotte, die in einigen US-Staaten unterwegs ist. Bisher setzt man ausschließlich auf umgebaute Serienfahrzeuge, doch für die Zukunft hat man andere Pläne. Jetzt hat man ein eigens für diesen Einsatz entwickeltes Fahrzeug gezeigt, das ohne Lenkrad, Pedalen oder sonstige Steuermöglichkeiten auskommt.


Waymo Jaguar

Die Entwicklung der „Roboter-Fahrzeuge“ begann bei Alphabet schon vor vielen Jahren und wurde bereits vor der Umwandlung zu Waymo unter dem Dach von Google durchgeführt. Aus der damaligen Zeit stammen auch die runden und süßen Google-Fahrzeuge, mit denen man auf geschlossenem Gelände unterwegs war und nur selten einen Ausritt auf öffentliche Straßen wagen konnte. Diese Zeiten sind längst vorbei, denn die Technologie ist ausreichend entwickelt, um als autonomes Taxi in einigen US-Staaten unterwegs zu sein.

Bisher setzt Google fast ausschließlich auf umgebaute Jaguar I-Pace und Chrysler Pacifica (siehe oben), die zwar schick aussehen und genügend Platz bieten, aber dennoch nur vorübergehend genutzt werden, bis die Technologie und die Gesetzgebung einen Schritt weiter ist. Denn natürlich haben Serienfahrzeuge alles an Bord, um jederzeit einen Menschen ans Steuer zu setzen. Waymo hingegen schweben Fahrzeuge ohne jegliche Bedienelemente vor. Kein Lenkrad, kein Gaspedal, kein Bremspedal, nichts in der Art.

Solche Fahrzeuge wurden schon sehr oft als Konzeptstudien gezeigt und sind irgendwo zwischen klassischem Auto und Zugwaggon unterwegs. Jetzt hat Waymo ein eigenes Modell gezeigt, das man in Kooperation mit dem chinesischen Unternehmen Geely entwickelt hat. Das ist übrigens der Mutterkonzern von Volvo und Polestar, die wiederum Googles wichtigste Android Automotive-Partner sind – aber das nur am Rande. Schaut euch die Bilder und das kurze Video einmal an.




waymo 1

waymo 2

waymo 3

waymo 4




waymo one taxi 1

waymo one taxi 2

waymo one taxi 3

waymo one 4

waymo one 5




Wie ihr sehen könnt, orientiert man sich trotz fehlendem Lenkrad recht nah am klassischen Auto. Die Sitze sind wie in einem Auto angeordnet, vorne eine Reihe mit zwei Plätzen und hinten eine mit drei Plätzen. Alle Fahrgäste schauen nach vorn und sitzen nicht rückwärts oder seitwärts wie in einer Bahn. Natürlich sind die Fahrgäste angeschnallt und es gibt einige Monitore, die zuerst vor allem der Information zur Fahrt und vielleicht auch zur Steuerung des Fahrziels und anderen Dingen dienen.

Auch von Außen sieht es aus wie ein klassisches Auto, was ebenfalls nicht weiter überrascht. Denn auch wenn man das Auto im wahrsten Sinne des Wortes neu erfindet, muss man sich an bestehendes Halten. Das Fahrzeug kann nicht überlang werden, nicht überbreit und natürlich auch nicht zu hoch. Es muss die vorgeschriebene Beleuchtung haben und windschnittig soll es auch noch sein. Akzente setzt man sicherlich mit den Türen, die Seitwärts auffahren und noch am ehesten an Bus oder Bahn erinnern. Selbst ein Kofferraum ist an klassischer Stelle vorhanden und bietet genügend Platz.

Es ist nur ein Konzept und bisher gibt es keine Informationen, wann ein solches Fahrzeug im Straßenverkehr unterwegs sein kann. Die gesetzlichen Hürden für ein Lenkrad-freies Fahrzeug dürften je nach Region noch lange bestehen.

» Android Auto: Alle Probleme auf Googles Infotainment-Plattform in der Übersicht – hier findet ihr alle Details

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket