Pixel 7 Pro: Googles neues Smartphone fällt durch den Biegetest & Überraschungen unter der Haube (Video)

pixel 

Googles neue Pixel 7-Smartphones haben in den ersten Wochen nach dem Verkaufsstart viele Tests und auch einige harte Prüfungen über sich ergehen lassen müssen – mit unterschiedlichen Ergebnissen. Besonders der jüngste JerryRigEverything-Test hat für Aufsehen gesorgt, denn das Pixel 7 Pro hat den Biegetest nicht bestanden. Jetzt hat sich der YouTuber auf die Suche nach der Ursache gemacht, die weitere Überraschungen hervorbrachte und die einfache Reparierbarkeit in Frage stellt.


pixel 7 pro biegetest

Googles Smartphones haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert und in vielen Punkten nachgelegt. Auch bei den Härtetests konnte man immer besser abschneiden und hat sowohl Biegetests als auch Kratztests unbeschadet überstanden. Leider gab es mit dem Pixel 7 Pro (und mutmaßlich auch dem Pixel 7) einen Rückschritt im Biegetest, denn das Smartphone zeigt sich in diesem Fall alles andere als stabil.

Zu sagen, dass das Smartphone bricht, wäre übertrieben. Denn auch nach der Biegung (siehe oben) ist das Gerät intakt, doch die Rahmenverbindung ist angeknackst und das Display hebt sich soweit heraus, dass die Wasserdichtheit nicht mehr gegeben ist. Aber wie konnte es dazu kommen? Im neuen Teardown zeigt sich, dass das Gerät sowohl äußerlich als auch innerlich die gleiche Sollbruchstelle hat (wenn man das so nennen will). Der Übergang zur Kameraleiste, die Antennenaussparung und auch die Trennung der inneren Struktur sind allesamt auf gleicher Höhe angebracht. Es gibt also nichts, was dieses anknacksen verhindern könnte.

Die Abdeckung der inneren Struktur kann man fast schon als porös bezeichnen, denn sie ist sehr dünn, absolut nicht flexibel und kann von YouTuber Zack ohne Probleme mit zwei Fingern zerbrochen werden. Leider ist das nicht die einzige weitere Überraschung, denn schon im ersten Schritt des Teardowns zeigt sich, dass die Reparierbarkeit vielleicht doch auf Profi-Level einzuordnen ist.




Schon beim Öffnen des Smartphones unterläuft Zack ein schwerer Fehler, der das Display zum größten Teil zerstört. Beim Ablösen des Displays vom Rahmen schneidet er mit dem Cuttermesser nicht vorsichtig genug, sodass ein Schutzbereich hinter dem Display abgetrennt wird. Das sieht nicht schön, aber erstmal harmlos aus. Doch tatsächlich ist es so, dass das Display anschließend an dieser Seite nicht mehr nutzbar ist. Es gibt eine starke Bildstörung und Touch-Eingaben werden nicht mehr angenommen. Das wirft Fragen zum Reparierbarkeits-Score anderer Tester auf.

Der gesamte Teardown ist recht interessant, mit zehn Minuten angenehm kurz und wir können einige interessante Dinge erfahren, so wie etwa einen sehr genauen Blick auf die verbauten Kameras und deren Technologie. Schaut mal herein. An der Gesamtbewertung der Smartphones ändert sich dabei nichts, denn grundsätzlich bleibt das Pixel 7 Pro ein sehr gutes Smartphone, das über diese eine große Schwäche verfügt. Wer sein Smartphone aber vorsichtig behandelt und vor allem nicht in der Gesäßtasche trägt, sollte damit kein Problem haben.

» Pixel-Smartphones, Pixel Watch & Co: Viele neue Pixel-Produkte kommen – wie wird Google sie benennen?

» Pixel Update: Neue Infos zu den Pixel-Smartphones, zur Pixel Watch, Pixel Tablet, neuen Generationen & mehr

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel 7 Pro: Googles neues Smartphone fällt durch den Biegetest & Überraschungen unter der Haube (Video)"

Kommentare sind geschlossen.