Android: Apps archivieren statt löschen – neue Funktion zum Speicherplatz-sparen zeigt sich erstmals (Video)

android 

Unter Android ist es nicht nur sehr leicht, neue Apps zu installieren, sondern diese lassen sich auch genauso einfach wieder deinstallieren. In Kürze wird eine dritte Variante gestartet, mit der sich Apps nicht vollständig löschen, sondern temporär archivieren lassen. Diese vor einigen Monaten angekündigte Funktion hat sich jetzt erstmals gezeigt und könnte schon bald ausgerollt werden.


android google play logo

Als Android-Nutzer kann man verschiedene Gründe haben, um eine App löschen zu wollen. Entweder gefällt sie nicht, man nutzt sie einfach nicht, sie belegt zu viel Speicherplatz oder vielleicht möchte man sie auf absehbare Zeit nicht mehr nutzen. Wer schon beim Löschen im Hinterkopf hat, die App eines Tages wieder installieren zu wollen, könnte schon bald auf eine neue Archivieren-Funktion zurückgreifen. Diese wurde von Google zur I/O im Mai angekündigt und hat sich jetzt erstmals bei einem Nutzer gezeigt.

Über den Google Play Store wird die App archiviert statt deinstalliert. Das bedeutet, dass „bestimmte Teile der App gelöscht“ werden, andere aber behalten werden – darunter die Einstellungen und Daten. Die Ersparnis soll laut damaliger Ankündigung bei etwa 60 Prozent liegen. Auch nach der Löschung bleibt das App-Icon vorhanden und wird mit einem Cloud-Symbol versehen. Möchte man die App wieder öffnen, wird sie automatisch erneut heruntergeladen und alle damaligen Einstellungen und Daten sollten sofort wieder vorhanden sein.

Wann das final ausgerollt wird, ist noch nicht abzusehen. Ich würde auf das nächste Android Feature Drop tippen, das man wohl im Dezember ankündigen wird.

» Pixel Feature Drop: Diese neuen Pixel 7-Funktionen kommen schon bald auf die Pixel 6-Smartphones

» Das neue Wear OS & Pixel Watch: Google verspricht jährliche Updates + regelmäßige Pixel Feature Drops


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket