Pixel 6: Ärger mit den Schutzhüllen – wie schlimm ist es wirklich & Googles fatale Materialwahl (Galerie)

pixel 

Google hat mit den Pixel 6-Smartphones ganz neue Schutzhüllen eingeführt, die natürlich in Form und Stil an die Geräte angepasst sind, aber auch den Blick auf das Smartphone-Design ermöglichen sollen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen – zumindest in den ersten zwei Monaten. Danach zeigen sich erste Probleme und mittlerweile dürften die Hüllen vieler Nutzer soweit nachgelassen haben, dass sie entsorgt wurden. Hier findet ihr alle Bilder und eine Erklärung.


pixel 6 colors 4

Der Neustart der Pixel-Serie ist mit der sechsten Generation ohne Frage geglückt, doch von den Schutzhüllen kann man das leider nicht behaupten. Google verkauft die Pixel 6-Schutzhüllen für 30 Dollar das Stück, sodass man sich als Käufer durchaus eine hohe Qualität und Langlebigkeit erwarten kann. Leider ist das nicht der Fall, denn schon wenige Monate nach dem Kauf weisen viele Schutzhüllen starke Verfärbungen auf und sind an einigen Stellen völlig deformiert (siehe die unten eingebundene Galerie).

Man könnte es für Einzelfälle halten, aber überall im Web (auch hier im Blog) haben sich zahlreiche Nutzer gefunden, die die Probleme bestätigt haben. Dabei muss man bedenken, dass niemand die Schutzhüllen bisher mehr als elf Monate im Einsatz hat. Nach drei Jahren könnte man das vielleicht noch akzeptieren, aber nicht nach wenigen Monaten. Welche Probleme die Hüllen aufweisen, findet ihr ausführlich erklärt in diesem Artikel sowie eine Nachbetrachtung in diesem Artikel

Vor einiger Zeit konnte AndroidPolice eine Insider-Quelle auftreiben, die zwar nicht mit der Produktion der Google-Hüllen in Verbindung stehen soll, aber eine Expertise in diesem Bereich hat. Es läuft darauf hinaus, dass Google gemeinsam mit dem Hüllen-Produzenten, der nicht bekannt ist, mehrere falsche Entscheidungen getroffen hat. Die gewählten Farben, die Transparenz, das genutzte Material und auch das Design weisen Schwächen auf, bei denen diese Probleme wohl zu erwarten waren. Schaut euch aber erst einmal die folgenden Bilder an.




pixel 6 hülle verfärbung

pixel 6 hülle kratzer

pixel 6 deform 1

pixel 6 deform 2




pixel 6 schutzhülle qualität 1

pixel 6 schutzhülle qualität 2

pixel 6 schutzhülle qualität 3

pixel 6 schutzhülle qualität 4




AP hat einen sehr umfangreichen und tief in die Details gehenden Artikel veröffentlicht, in dem es vor allem um die Materialwahl solcher Schutzhüllen geht. Hersteller mit langer Expertise und hohen Qualitätsansprüchen setzen auf einen Materialmix, würden niemals eine solch helle Farbe mit Transparenz produzieren und die Aussparungen für Buttons und Anschlüsse anders gestalten. Qualitativ sind Googles Schutzhüllen in Ordnung, aber das gewählte Material ist für diesen Einsatz einfach unpassend. Damit ist das ganze Dilemma schon gut zusammengefasst.

Nach den recht beliebten Fabric-Hüllen der letzten Jahre, wollte man die Pixel 6-Smartphones im wahrsten Sinne des Wortes scheinen lassen, was auch durch Glossy-Hüllen erreicht werden sollte. Hätte man Matt gewählt, wären weniger Probleme aufgetreten. Hätte man die Aussparungen für Buttons mit einem weicheren Material versehen, gäbe es kaum Verformungen. Hätte man eine dunklere Farbgebung und weniger Transparenz gewählt, wären die unweigerlich auftretenden Verfärbungen deutlich weniger sichtbar. Vor allem nicht nach so kurzer Zeit.

Google kennt das Problem & erstattet Kaufpreis
Natürlich sind dem Google-Support diese Probleme bekannt, denn es ist nicht anzunehmen, dass andere Nutzer überhaupt keine Qualitätsprobleme haben. In den Kommentaren zu unseren Artikeln haben mehrere Nutzer bestätigt, dass der Google-Kundenservice den Kaufpreis auch nach vielen Monaten anstandslos und ohne große Bürokratie erstattet. Solltet ihr also betroffen sein, wendet euch an den Kundenservice und erhaltet wenigstens das Geld zurück.

Wird es beim Pixel 7 besser?
Man muss sich schon fragen, wie das passieren konnte. Google produziert die Schutzhüllen natürlich nicht selbst, verkauft sie aber unter eigenem Namen. Welchen Produzenten muss man da gefunden haben, der so etwas durchlässt oder seinen Großkunden nicht explizit vor so mancher Entscheidung warnt. Aber vielleicht stieß man auch auf taube Ohren… Leider setzt man beim Pixel 6a auf die gleiche Schutzhülle (kauft sie besser nicht!) und wie es bei den Pixel 7-Smartphones aussieht, ist noch nicht bekannt. Gut möglich, dass es bei der siebten Generation wieder größere Änderungen gibt.

Schaut euch vielleicht auch die Schutzhüllen externer Anbieter an, die eine sehr gute Bewertung haben (folgende Amazon-Box).

» Pixel 6: Ärger mit Schutzhüllen? Hier findet ihr günstige Alternativen & Google wird Kaufpreis wohl erstatten

» Pixel Tablet: Wird es Googles ‚one more thing‘? – das Smart Home-Tablet könnte schon im Oktober starten

» Chromebook: Aus für das Pixelbook – Google wird keine Chromebooks mehr produzieren; der richtige Schritt?

Letzte Aktualisierung am 19.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 9 Kommentare zum Thema "Pixel 6: Ärger mit den Schutzhüllen – wie schlimm ist es wirklich & Googles fatale Materialwahl (Galerie)"

  • Es ist leider wirklich extrem unschön – die Qualität der Hüllen ist Google nicht würdig und dann noch für das 6a an dem gleichen Produkt festzuhalten leider nicht nachvollziehbar. Meine Hülle sieht nach 4 Monaten aus wie manche andere nicht nach jahrelanger Nutzung. Allerdings hat Googe mir nach Rklamation den Kaufpreis erstattet. Warum da allerdings seitens Google – der Verkauf zu den Konditionen müsste eigentlich gestoppt worden sein! – so wenig bis nichts passiert, ist mir unerklärlich

  • Habe ich damals bei der Präsentation des P5 direkt gesagt: Der Wandel von Stoffhülle auf Plastikhülle ist kein guter Schritt. Als dann das P6 veröffentlich wurde und diese dünnen, transparenten Plastikhüllen angekündigt wurden, war direkt klar: sind absoluter Müll.

    Die letzten guten Hüllen waren die Cloth Cases vom Pixel 4, und die Pixels davor. Die waren stabil, haben sich wunderbar angefasst und sind nicht so schnell verdreckt.

  • Verstehe wer will ,solche Riesigen Unternehmen wollen alle so Umweltfreundliche sein,aber produzieren und verkaufen Plastikhüllen Pfui Google schämt euch …🙈😔

  • Die alten Hüllen waren mega schön und gut, ich Frage mich echt wieso diese nicht mehr produziert werden. die neuen (p6 pro grün hatte ich) war wirklich unglaublich schlecht und sah nach einem Monat so aus, als hätte sie Monate auf dem Boden einer Bahnhofstoilette gelegen, total verzerrt und überall stellen wo das Grün gelblich war. Google hatte mir aber anstandslos den Kaufpreis erstatten, weshalb es halb so wild war. habe nun eine transparente spigen Hülle die ganzen gut ist bisher. eine Papier/Stoff Hülle wie beim p5 würde ich mir aber direkt bestellen.

  • Also ich habe von Beginn an eine Schwarze original Google Hülle und keinerlei Probleme mit ihr ! Kann die Kritik daher nicht nachvollziehen.

    • Es ja hier ausschließlich um das Transparente Case und nicht um eine schwarze Hülle .

      Artikel gelesen überhaupt und nicht nur die Überschrift?💁

  • Das kann ich nur bestätigen. Die Schutzhülle – in meinem Fall für Googles Pixel 6a – taugt nichts. Für 29 Euro kann man Qualität erwarten.
    Ich kaufte mir bei Amazon für knapp die Hälfte des Preises ein hochwertiges, robustes und schick aussehendes Case.

  • Ich habe das Problem auch. Am USB Port hebt die Hülle sich langsam ab und an den Seiten ist meine grüne Hülle ganz braun.
    Wie wendet man sich an den Support? Ist das auch möglich, wenn ich die Hülle nicht direkt bei Google gekauft habe?

Kommentare sind geschlossen.