Die personalisierbare Google-Startseite: Neue Infoleiste kommt – früher gab es sogar Hintergrundbilder

google 

Die Google-Startseite hat sich im Lauf von zweieinhalb Jahrzehnten immer wieder Mal geändert, ist ihren Prinzipien aber stets treu geblieben. Die bevorstehende Erweiterung der Startseite ist daher ein ganz besonderer Einschnitt, den es in ähnlicher Dimension aber tatsächlich schon einmal gegeben hat: Vor einigen Jahren war es möglich, ein Hintergrundbild festzulegen. Wer kann sich noch erinnern?


google startseite

Die Google-Startseite ist nicht nur die erste Anlaufstelle für die Suchmaschine, sondern war (oder ist) viele Jahre lang eine der populärsten Startseiten im Web überhaupt gewesen. Das hat sich zwar durch folgende Entwicklungen geändert, wie etwa der Suchleiste auf der Neuer Tab-Seite, der integrierten Suchmaschine in der Adressleiste oder auch der Suchleiste auf dem Android-Homescreen, aber dennoch ist die Google-Startseite weiterhin vor allem eines: Schlank. Und aufgeräumt.

In Kürze wird man durch neue Widgets an einer Art iGoogle-Rückkehr arbeiten, wenn auch im ersten Schritt wohl noch nicht interaktiv. Tatsächlich war iGoogle der mit Abstand größte Ausflug der Google-Startseite, auch wenn dessen Nutzung vollständig optional gewesen ist. Wie iGoogle ausgesehen hat, haben wir euch bereits in diesem Beitrag gezeigt. Doch der größte Ausflug auf der Original-Seite war von 2010 bis 2012 zu finden und wohl ebenfalls dem damals noch recht neuen Konkurrenten Bing geschuldet.

Googles Startseite bot die Möglichkeit, ein eigenes Hintergrundbild festzulegen, das die gesamte Fläche einnahm und sich hinter alle Elemente legte. Es ersetzte gewissermaßen die weiße oder schwarze Fläche, die es zuvor und auch danach – bis heute – gegeben hat. Aber auch dieses Hintergrundbild war optional und musste natürlich nicht genutzt werden.




google chrome ntp wallpaper

Nutzer hatten die Möglichkeit, aus einer Reihe von festgelegten Bildern zu wählen oder selbst ein Bild hochzuladen, das auf der Startseite Verwendung fand. Hat man sich für ein Bild entschieden, war die Startseite nicht nur sehr umfangreich personalisiert, sondern es änderten sich auch einige Elemente: Das Google-Logo wurde in Weiß mit Schattierung angezeigt, sodass es nach wie vor vom Hintergrund abheben konnte. Aus meiner Erinnerung heraus haben sich auch andere Elemente in der Farbe verändert, aber das kann ich leider nicht mehr mit Sicherheit sagen.

Weil die Google-Startseite DIE Startseite war und schon damals sehr viel im Browser erledigt wurde, konnte man es durchaus mit einem Desktop-Hintergrundbild vergleichen. Gut möglich, dass es viele Fans gegeben hat. Dennoch wurde das Produkt nach zwei Jahren eingestellt, weil man die Startseite offiziell wieder schlanker gestalten wollte. Hat dann nicht unbedingt zu iGoogle gepasst und auch nicht zum kommenden Anlauf mit den Nachrichten-Widgets.

Heute lässt sich die Neuer Tab-Seite des Chrome-Browsers mit einem Hintergrundbild versehen und verfügt ebenfalls über ein Suchfeld. Man könnte es als Nachfolger in einem anderen Produkt bezeichnen.


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket