Google Maps: Streetview vor Comeback in Deutschland? Neue Aufnahmen sind überfällig & Apple ist schon da

maps 

Die Deutschen lieben Google Maps Streetview, doch leider können sie im eigenen Land nur eine Zeitreise in ein vergangenes Jahrzehnt machen. Seit weit über zehn Jahren werden in Deutschland keine neuen Streetview-Aufnahmen mehr veröffentlicht und trotz mehrerer Hinweise auf ein Comeback, ist bisher nichts passiert. Doch langsam steigt der Druck, denn gleich drei aktuelle Entwicklungen führen vor Augen, dass es so nicht weitergehen kann.


google maps streetview logo

Google Maps Streetview steht in Deutschland nur in wenigen Regionen zur Verfügung und bietet dort nur sehr alte Bilder – die allermeisten stammen aus dem Jahr 2008 (das sind bald 15 Jahre!). Dieser Fakt dürfte jedem bekannt sein, der Google Maps häufiger nutzt und vielleicht auch vermehrt Ansichten findet, die nicht einmal ansatzweise dem heutigen Stand entsprechen. Denn Streetview steht nur in größeren Städten zur Verfügung, in denen je nach Stadtgebiet 15 Jahre eine sehr lange Zeit sein können.

Wir haben hier im Blog bereits mehrere Hinweise auf ein baldiges Streetview-Comeback aufgelistet, doch leider ist bisher nichts daraus geworden. Bis heute gibt es keine Ankündigung und auch auf der Streetview-Übersicht für die Fahrten in Deutschland ist weiterhin zu lesen, dass die Aufnahmen der Kamerafahrzeuge nicht veröffentlicht werden. Das bedeutet, dass selbst bei einer möglichen Comeback-Ankündigung noch ein Jahr oder mehr vergehen wird, bis wir diese Bilder zu Gesicht bekommen.

Aber wie lange soll das noch so weitergehen und können es sich Google Maps und im übertragenen Sinne Deutschland wirklich für immer leisten, solche Streetview-Aufnahmen nicht zu haben? Natürlich ist das kein Muss, aber wenn es rund um die Welt angeboten wird und Deutschland das einzige Loch in Europa sowie auf der Weltkarte moderner Länder ist, dann ist das peinlich und problematisch.




apple maps look around

Apple Maps gibt in Deutschland Gas
Lange Jahre konnte sich Google Maps in Deutschland ausruhen, denn man saß am längeren Hebel. Zwar gibt es Streetview-ähnliche Projekte, aber diese haben alle keine große Bedeutung und sind trotz der daher „einzigartigen“ Bilder keine große Konkurrenz. Anders sieht es bei Apple Maps aus, das zumindest auf dem iPhone ein sehr starker Konkurrent ist und Google Maps Streetview sowohl in puncto Verbreitung als auch Aktualität in diesen Tagen überholt hat.

Apple betont, dass man sehr eng mit der bayerischen Datenschutzbehörde zusammengearbeitet hat, um sicherzustellen, dass alle regionalen Datenschutzrichtlinien und -protokolle eingehalten werden. Das schließt auch die Unkenntlichmachung aller persönlich identifizierbaren Informationen ein.

Apple Maps Look Around ist vor wenigen Tagen in vielen deutschen Regionen gestartet und bietet endlich wieder das, was die Deutschen seit 2008 nicht mehr hatten: Aktuelle Bilder aus dem eigenen Land. Zwar steht Look Around noch nicht im Browser und auch nicht unter Android zur Verfügung, aber das könnte Apple schnell ändern. Und dann hätte Google einen jahrelangen Vorsprung durch unternehmerische Sturheit verspielt.

Streetview startet in Indien
Was haben Deutschland und Indien gemeinsam? Abgesehen von der Begeisterung für indisches Essen und Bollywood nicht viel, sollte man meinen. Doch tatsächlich stand Google Maps Streetview in den letzten zehn Jahren in Indien nicht zur Verfügung und ist erst vor wenigen Tagen in dem Riesenland gestartet. Google hatte über zeh Jahre lang versucht, das Produkt zu starten, erntete aber immer wieder eine Absage der indischen Regierung. Erst jetzt, durch intensive Partnerschaften mit lokalen Unternehmen, konnte man das Produkt starten.

Dass Google einen solch langen Atem hatte und über ein ganzes Jahrzehnt nicht aufgegeben hat, sollte eigentlich Hoffnung für Deutschland machen. Vielleicht wird man sich auch hierzulande dazu durchringen können, gegen die Hürden anzukämpfen. In Deutschland sind das ja längst keine politischen Hürden mehr, sondern höchstens gesellschaftliche – obwohl sich auch das sicherlich sehr stark geändert hat. Es wäre aus meiner naiven Sicht für Google ein Leichtes, das Streetview-Projekt in Deutschland neuzustarten.

» Details zum Neustart in Indien




Google Maps 3D – Immersive View
Vor wenigen Tagen hat man einen breiteren Rollout von Google Maps 3D angekündigt, das unter anderem darauf basieren wird, Bildmaterial aus vielen Quellen zusammenzuziehen – auch aus Streetview. Da wird es natürlich schwer, wenn es in Deutschland zwar aktuelle Metadaten und Satellitenbilder, aber keine aktuellen Streetview-Bilder gibt. Ein Mix aus neuen und alten Bildern kommt nicht infrage und würde dafür sorgen, dass die Ansichten nicht beeindrucken, sondern merkwürdig bis kaputt aussehen.

» Alle Infos zu Google Maps 3D


Ich hatte bereits vor einigen Wochen die Hinweise auf ein Streetview-Comeback in Deutschland aufgelistet und denke, dass vor allem der breite Start von Apple Maps Look Around ein starkes Argument dafür ist, dass Google nachlegen muss.

» Google Maps: Neue Features für Fahrradfahrer werden ausgerollt – Streckenbewertung, Streetview & mehr

» Google Pay & Google Wallet: Starke Marke auf Millionen Terminals – aber nicht mehr auf dem Smartphone


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Maps: Streetview vor Comeback in Deutschland? Neue Aufnahmen sind überfällig & Apple ist schon da"

Kommentare sind geschlossen.