Google zahlt für Wikipedia: Google wird zum ersten Wikimedia Enterprise-Kunden und zahlt jetzt für Inhalte

google 

Für viele Menschen ist Wikipedia die erste Anlaufstelle, neben Google, auf der Suche nach mehr oder weniger verlässlichen Informationen. Und wer bei Google sucht, der findet sehr häufig Wikipedia unter den ersten Links oder Auszüge im Knowledge Graph. Jetzt gibt es erstmals eine echte Geschäftsbeziehung zwischen dem Unternehmen und der Online-Enzyklopädie: Google gehört zu den ersten Kunden des Wikimedia Enterprise-Angebot.


wikipedia logo

Die Wikipedia spielt für Google eine sehr wichtige Rolle und wird vor allem von der Websuche ausgiebig verwendet, in Form der Knowledge Panels. Aber auch bei YouTube oder gar Google Maps kommen Wikipedia-Inhalte zum Einsatz, die zu vielen Themengebieten relativ verlässliche Informationen bereithalten. Schon seit längerer Zeit wurde kritisiert, dass große Unternehmen wie Google, Amazon oder Apple diese Gratis-Quelle in ihren kommerziellen Produkten nutzen und sich nicht am Projekt beteiligen.

Google hat bereits mehrfach große Summen im Millionenbereich für Wikipedia gespendet, aber erst jetzt wird daraus eine Geschäftsbeziehung. Das Unternehmen Google gehört gemeinsam mit dem Internet Archive zu den ersten Kunden des Wikimedia Enterprise-Angebots. Dieses beinhaltet optimierte APIs, die einen schnelleren und einfacheren Zugriff auf die Informationen liefern. Wie viel sich Google das kosten lässt, wurde nicht bekannt gegeben. Wikimedia rechnet damit, dass nur ein Bruchteil der Betriebskosten darüber eingenommen werden und man weiterhin den Löwenanteil über Spenden hereinholen muss.

Im Gegensatz zu Google zahlt das Internet Archive übrigens nichts für die Daten, denn es ist ebenso wie Wikimedia eine Non-Profit-Organisation. Damit ist Google derzeit der einzige zahlende Kunde. Es wird spannend, wie sich Apple, Amazon und Co positionieren werden, denn grundsätzlich wird es die Informationen auch weiterhin Gratis geben. Aber gerade Google hat wohl das größte Interesse am Fortbestand der Wikipedia.

» Google Kalender: Google Assistant Erinnerungen werden durch die Google Tasks Aufgaben ersetzt (Teardown)

[Wikipedia Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket