Pixel Watch: Googles erste Smartwatch kommt – aber warum wird sie noch bis zum Pixel 7 zurückgehalten?

pixel 

Am Mittwoch war es endlich soweit: Google hat die Pixel Watch offiziell angekündigt, auf die viele Nutzer seit Monaten und manche schon seit Jahren gewartet haben. Leider müssen sie noch etwas länger warten, denn die Smartwatch wurde zwar auf der großen Bühne gezeigt, wird aber nicht vor Herbst auf den Markt kommen. Es ist hoffentlich die letzte Verzögerung, die diesmal wenigstens sinnvoll erscheint.


pixel watch

Die Google I/O Keynote hat hohe Wellen geschlagen, sowohl vor als auch nach der Show. Denn es wurden nicht nur viele Produkte erwartet, sondern man hat auch geliefert und sehr viele Produkte angekündigt. Von vielen Medien wurde das Event vorab schon als „Pixel Watch Event“ gefeiert, wobei man das ebenfalls erwartete Pixel 6a einfach mal unter den Tisch fallen ließ. Rückblickend muss man sagen, dass es das Event der vielen Produkte war und kein einziges, trotz Überraschungen, hervorgestochen hat.

Google hat die Pixel Watch endlich offiziell angekündigt, was vom Publikum mit Jubel gefeiert wurde. Die Smartwatch wurde auf dem großen Bildschirm gezeigt, mit sehr kurzen Worten angekündigt und dann hat Präsentator und Hardware-Chef Rick Osterloh noch stolz seine eigene Smartwatch am Handgelenk gezeigt. Das war dann schon wieder alles. Nächstes Thema. Das war sicherlich eine Enttäuschung, aber dafür hat man dennoch Fakten geschaffen und sich selbst auferlegt, das Produkt nicht schon wieder kurz vor dem Start einzustellen.

Wer eine Pixel Watch haben möchte, muss sich noch ein wenig länger gedulden. Angekündigt wurde, dass diese im Herbst gemeinsam mit dem Pixel 7 auf den Markt kommen wird. Im schlechtesten Fall sind das noch mehr als sechs Monate. Das ist natürlich wieder ein Risiko, denn man kann den kleinen Hype erneut nicht mitnehmen uns muss die kauffreudigen Nutzer enttäuschen.




Strategisch ist der Herbst-Release besser
Rein strategisch ist ein Start an der Seite des Pixel 7 sicherlich die bessere Variante als das Pixel 6a. Glaubt man den Leakern, dann hätte die Pixel Watch schon im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Pixel 6 auf den Markt kommen sollen. Bedenkt man die Qualität der Leaks vom Frühjahr 2021, ist das mehr als glaubhaft. Man kann den Eindruck gewinnen, dass Google das Produkt rein aus strategischen Gründen lange Zeit zurückhält und eigentlich längst auf den Markt bringen könnte.

Man wird die Wartezeit mit den neuen Fitbit-Geräten verkürzen, so wie ich es bereits vor einigen Tagen vermutet hatte und möglicherweise werden noch vor der Pixel Watch erste Smartwatches mit dem neuen Wear OS auf den Markt kommen. Ob sich Google damit einen Gefallen tut, bleibt abzuwarten. Gefühlt wäre es im Herbst 2022 schon an der Zeit für die Pixel Watch 2. Man hat hoffentlich ein sehr starkes Paket im Gepäck, das die fünfjährige Wartezeit rechtfertigt.

Für alle interessierten Käufer bleibt zu hoffen, dass Google den parallelen Start dafür nutzen wird, ein interessantes Aktions-Bundle aus Pixel 7 + Pixel Watch zu schnüren. Aber soweit sind wir noch lange nicht…


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Watch: Googles erste Smartwatch kommt – aber warum wird sie noch bis zum Pixel 7 zurückgehalten?"

Kommentare sind geschlossen.