Google Maps 3D: Beeindruckender neuer Modus kommt – das ist Google Maps Immersive View (Videos)

maps 

Die Kartenplattform Google Maps bietet allen Nutzern viele Möglichkeiten, um die Welt digital zu erkunden und mit zahlreichen Bildquellen visuell darzustellen. Das reicht von den Satellitenbildern über Streetview-Aufnahmen bis hin zu den von den Nutzern hochgeladenen Fotos. Schon vor längerer Zeit hatte man angekündigt, all das kombinieren zu wollen und nun wurde das neue Immersive View noch einmal offiziell vorgestellt.


google maps 3d cover

Google Maps verfügt über so viele Daten- und Bildquellen, dass sich von vielen Orten dieser Erde schon seit langer Zeit überraschend beeindruckende 3D-Abbildungen darstellen lassen. Wir haben euch schon in den letzten Wochen gezeigt, wie das damals in Aussicht gestellte Google Maps 3D funktionieren soll und wie ihr es mit Google Earth schon heute nutzen könnt. Tatsächlich erinnert das jetzt vorgestellte neue Feature sehr stark an Google Earth.

Mit dem neuen Google Maps Immersive View sollen alle Nutzer die großen Metropolen noch einmal ganz neu entdecken können. Durch beeindruckende, interaktive 3D-Ansichten kann man über die Städte fliegen, mittelfristig verschiedene Wetter-Szenarien und Beleuchtungen einspielen und sich Dinge wie den Live-Verkehr anzeigen lassen. Wenn das erst einmal so funktioniert, wie es im unten eingebundenen Video zu sehen ist, dann hat das sicherlich ein sehr großes Potenzial, um solche Städte sprichwörtlich in die Hände der Nutzer legen zu können.

Schaut euch das folgende Video an, dass Google zur Ankündigung von Immersive View veröffentlicht hat. Darunter noch ein kurzes Video, das man damals als kleinen Teaser gezeigt hat und in eine ähnliche Richtung geht. Viel realistischer kann man das mit den heutigen Technologien und Bildquellen wohl kaum noch machen. Zumindest nicht vollautomatisiert und im großen Stil.




With Google Maps’ helpful information layered on top, you can use the time slider to check out what the area looks like at different times of day and in various weather conditions, and see where the busy spots are. Looking for a spot for lunch? Glide down to street level to explore nearby restaurants and see helpful information, like live busyness and nearby traffic. You can even look inside them to quickly get a feel for the vibe of the place before you book your reservation.

Der neue Modus soll „später in diesem Jahr“ für die ersten Metropolen zur Verfügung stehen. Im Beispiel seht ihr London, aber es sollen auch Los Angeles, San Francisco, New York und Tokyo zur Verfügung stehen – und später viele weitere Städte. In Deutschland könnte das auch mangels Streetview-Aufnahmen etwas schwerer werden, aber ist dank der 3D-Daten sicherlich dennoch nicht ausgeschlossen. In puncto 3D wird Google Maps damit Google Earth überholen und es wird interessant sein, wie die Konkurrenzplattform mit der völlig anderen Ausrichtung nachlegen will.

» So funktioniert Google Maps: Entwickler zeigen, wie die Straßen, Bilder & Daten auf die Kartenplattform kommen

» Android Automotive: Die deutschen Hersteller wollen die neue Infotainment-Plattform nur ohne Google nutzen

» Google I/O 2022: Das waren die wichtigsten neuen Produkte und Ankündigungen der Entwicklerkonferenz

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket