Android Auto: Das ist die neue Coolwalk-Oberfläche – Google kündigt Rollout des neuen Designs an (Video)

android 

Google wird der Infotainment-Plattform Android Auto ein neues Design spendieren, das den immer weiter wachsenden Displays im Auto Rechnung trägt, aber auch auf kleineren Bildschirmen ankommen soll. Das in den letzten Monaten vielfach geleakte neue Design mit dem Arbeitstitel Coolwalk wurde nun offiziell angekündigt und soll die neue Struktur, Multitasking sowie eine neue Hauptnavigation mitbringen.


android auto wireless

Das letzte große Redesign von Android Auto ist gefühlt noch gar nicht so lange her, aber jetzt steht schon die nächste Iteration vor der Tür, die auf der Google I/O offiziell angekündigt wurde: Das von vielen Nutzern erwartete Coolwalk-Design, das wir euch hier im Blog schon ausführlich vorgestellt haben, wird im Laufe der nächsten Monate („diesen Sommer“) für alle Nutzer ausgerollt. Unabhängig von der Bildschirmgröße oder dem Smartphone.

Das neue Coolwalk-Design zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es sowohl auf größeren als auch kleineren Displays angewendet werden kann. Egal ob nun größer, breiter oder kleiner. Auf den unten eingebundenen Screenshots könnt ihr das sehr gut sehen. Die neue Oberfläche basiert auf einem geteilten Bildschirm, der seine Teilung je nach Einstellung und Displaymaßen festlegt. Es gibt stets eine dominierende Anwendung und am Rand einen Bereich mit zwei Mini-Anwendungen. Dabei kann es sich um den Medienplayer handeln, um Messaging-Apps, Benachrichtigungen oder andere Dinge.

Der Nutzer kann stets mit allen Anwendungen gleichzeitig interagieren, sodass auch das Multitasking in den Vordergrund rückt. Dennoch bleibt die Oberfläche stets übersichtlich. Je nach Displaymaß kann auch die Navigationsleiste vom unteren Rand an den linken oder rechten Rand (je nach Fahrerposition) wandern und die Platzverhältnisse optimal ausnutzen. Schaut euch einfach einmal die folgenden Screenshots an.




android auto coolwalk 1

android auto coolwalk 2

android auto coolwalk 3

android auto coolwalk 4




Das neue Design wirkt nicht nur durchdachter und aufgeräumter, sondern soll auch die gleichzeitige Nutzung von Apps stärken. Denn es ist wohl der Standardfall, dass man Musik hört und navigiert. Bisher konnte man nur eines von beiden nutzen und musste das andere in eine Minizeile am unteren Rand legen. Das ist mit dem neuen Design nicht mehr notwendig. Gleichzeitig schafft man aber auch eine einheitlichere Oberfläche mit Blick auf den Google Assistant Driving Mode am Smartphone sowie der Zukunft mit Android Automotive. Ich habe das bereits in diesem Artikel zusammengefasst.

Der Rollout der neuen Plattform soll „in diesem Sommer“ erfolgen, was bei Google bekanntlich von Juni bis September der Fall sein kann. Bei der letzten großen Android Auto-Ankündigung auf der Google I/o hat es immerhin eineinhalb Jahre gedauert, bis es umgesetzt wurde. Diesmal wird es wohl nicht ganz so lange dauern.

» Android Automotive: Die deutschen Hersteller wollen die neue Infotainment-Plattform nur ohne Google nutzen

» Google I/O 2022: Das waren die wichtigsten neuen Produkte und Ankündigungen der Entwicklerkonferenz

» Pixel: Google kündigt viele neue Produkte an – Pixel 7, Pixel Watch, Pixel Tablet & Pixel Buds Pro (Galerie & Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket