Stadia: Google öffnet den Store endlich für alle Nutzer – stöbern und testen in Kürze auch ohne Google-Konto

google 

Google hat noch große Pläne mit der Spieleplattform Stadia und will diese endlich auf einen steilen Wachstumskurs bringen, was mit den zahlreichen Ankündigungen in diesen Tagen tatsächlich funktionieren könnte. Jetzt hat man verkündet, den Stadia Store in Kürze für alle Nutzer zu öffnen und sich nicht mehr gegenüber „Besuchern“ zu verschließen. Auch ohne Konto kann im Store gestöbert und zukünftig sogar gezockt werden.


stadia logo

Es ist Google bisher nicht gelungen, Stadia in der Masse zu etablieren, obwohl man ohne Frage ein massentaugliches Produkt hat. Das könnte unter anderem daran liegen, dass die Spieleplattform bisher wenig „gastfreundlich“ war und Nutzer ohne Konto praktisch vollständig ausgesperrt hat. Dass man ohne Stadia-Konto nicht zocken kann, ist absolut nachvollziehbar und lässt sich auch langfristig wohl kaum ändern. Doch dass man nicht einmal durch den Store bummeln und sich die verfügbaren Spiele ansehen kann, macht es schwer.

Das hat man nun endlich auch bei Google bemerkt und wird den Store in Kürze für alle Nutzer öffnen. Auch ohne Nutzerkonto und selbst ohne Google-Konto soll sich der Store im vollen Umfang aufrufen lassen und das Stöbern in den verfügbaren Titeln ermöglichen. Man kann Spiele suchen, Beschreibungen lesen, den Trailer ansehen und alles tun, was die registrierten Nutzer tun können – außer Zocken und Spiele kaufen. Aber selbst das soll mit den neuen Demos möglich sein, die sich zum Teil auch ganz ohne Registrierung starten lassen sollen.

Damit wird zumindest das Probe-zocken so einfach wie ein YouTube-Video zu öffnen. Genau so, wie Google es schon im Frühjahr 2019 für Stadia versprochen hatte. In der Öffnung des Stores sieht man auch den Vorteil, dass Stadia und die Spiele damit in der Google Websuche und an anderen Stellen auftauchen können. Damit natürlich auch in Werbeanzeigen, die die Entwickler oder Google selbst schalten können.




Stadia Controller transparent 3

In the coming weeks, anyone will be able to access and search the full Stadia store and its 200+ games – without needing to create or sign into a Stadia account. Players will be able to find Stadia games through Google Search, and explore Stadia’s library of entirely free games or demos to try, the 50+ games in Stadia Pro, publisher sales, or the 100+ games launching on Stadia this year.

Es ist kaum nachvollziehbar, warum das bisher nicht der Fall gewesen ist. Wenn man schon die große Masse anspricht, dann sollte man sie nicht vor der Tür aussperren. Schaufenster sind ein wichtiges Marketing-Instrument, das weiß jeder Einzelhändler. Schließlich ist auch der Google Play Store, der Chrome Web Store und die allermeisten Stores der Konkurrenz ganz ohne Nutzerkonto betretbar. Es ist auch ein wichtiger Aspekt, dass neugierige Nutzer die Auswahl von über 200 Spielen sowie den 52 kostenlosen Titeln sehen können.

Nicht wenige dürften im Hinterkopf haben, dass Stadia mit einer bescheidenen Auswahl von 18 Titeln gestartet ist. Wer sich nicht mit dem Thema beschäftigt, bekommt von Stadias Wachstum nicht viel mit und dürfte somit nur wenige Muße haben, sich zu registrieren. Noch dazu, wo es zum Start der Plattform im November 2019 einige Einstiegshürden gegeben hat.

» Stadia: Macht euch keine Sorgen – der Einstieg in die Spieleplattform lohnt sich auch jetzt noch (Kommentar)

» Chromebooks: Google kündigt Start der Steam Spiele-Plattform für Chrome OS an – allerdings etwas zu früh

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket