YouTube: Das erste Video auf Googles Videoplattform – hochgeladen vom YouTube-Gründer & kuriose Fakten

youtube 

Googles Videoplattform YouTube ist seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken und ist praktisch seit Beginn des Videobooms die größte Plattform dieser Art. Doch auch YouTube hat einmal klein angefangen und durch die aktuelle Entwicklung ist derzeit ein Video in den Fokus gerückt, das älter nicht sein könnte: Das allererste Video, das jemals bei YouTube hochgeladen wurde: Ich im Zoo.


youtube me at the zoo

Das erste YouTube-Video wurde tatsächlich erst zwei Monate nach der Gründung der Videoplattform hochgeladen und trägt den Titel Me at the zoo. Es zeigt den YouTube-Gründer Jawed Karim, der das Video nicht nur selbst aufgenommen, sondern auch hochgeladen hat und das bis heute in seinem Kanal zum Abruf bereitsteht. Wirklich spektakulär ist das 18-sekündige Video nicht, aber es ist dennoch ein Meilenstein und hat dementsprechend sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag. In dem kurzen Video sinniert Jawed Karim darüber, wie cool Elefantenrüssel sind.

Einige kuriose Fakten rund um das Video

  • Das erste bei YouTube gesprochene Wort war „alright“
  • Der allererste YouTube-Kommentar lautete „interesting.“
  • Es ist das einzige Video auf dem Kanal von Jawed Karim, der dennoch 2,45 Millionen Abonnenten vorweisen kann
  • Bis heute wurde das Video knapp 202 Millionen mal abgerufen
  • Das Video war lange Zeit monetarisiert und dürfte dem nicht gerade armen Jawed Karim den einen oder anderen Dollar zusätzlich eingebracht haben




Tatsächlich war das Video sehr bezeichnend für YouTube, denn zu Beginn war die Videoplattform, manche werden sich erinnern, ein gigantisches Sammelsurium von privaten Amateur-Videos. Fast nichts davon war wirklich sehenswert, man muss es einfach so sagen, aber dennoch haben die völlig neuen Möglichkeiten zur Verbreitung von Videoclips eine Faszination ausgeübt, die die Nutzer stundenlang auf der Plattform gehalten haben.

Heute ist die Qualität bei YouTube eine ganz andere. Über die Qualität der Inhalte kann man zwar streiten, aber nahezu alle populären Videos sind mit einem gewissen Aufwand produziert worden, hinter denen nicht selten größere Teams stehen. Echte Amateurvideos, die mal schnell mit der Smartphone-Kamera entstanden sind, gibt es nach wie vor, aber diese gehen so sehr in der Masse unter, dass sie kaum noch Aufrufe erzielen.

Google verdient mittlerweile weit über 18 Milliarden Dollar jährlich mit YouTube und wird die Videoplattform auch zukünftig weiter monetarisieren und ausbauen. Viele Tausend Nutzer können einzig und allein von YouTube leben, manche davon sogar sehr sehr gut, und verdienen zum Teil viele Millionen Dollar pro Jahr mit ihren Videos. Aber wie schon gesagt: Dahinter steckt in den allermeisten sehr viel Aufwand, der zum Teil schon mit Film- und TV-Produktionen zu vergleichen ist.

» YouTube: Erstes Video erreicht die Rekordmarke von zehn Milliarden Aufrufen – überraschend oder nicht? 🦈

» YouTube: Das sind die meistgeklickten YouTube-Videos – Zehn-Milliarden-Schallmauer wurde durchbrochen


YouTube: Googles große Pläne für 2022 – Kurzvideos, noch mehr Monetarisierung & NFTs kommen (Video)


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket