Google Chrome: So lässt sich der Browserverlauf schnell und einfach über die Adressleiste durchsuchen

chrome 

Mit Google Chrome kam vor vielen Jahren eine Stärke in die Browserwelt, die sich sehr schnell etabliert hat und heute in allen Browsern zu finden ist: Die Omnibox mit der Kombination aus Adressleiste und Suchmaschine. Wir haben euch bereits gezeigt, wie sich eigene Suchmaschinen einrichten lassen und heute nutzen wir diesen Tipp dafür, den Browserverlauf sehr schnell zu durchsuchen.


chrome logo swoosh

So wie jeder andere Browser, protokolliert Google Chrome alle besuchten Webseiten und speichert diese im internen Verlauf. Durch den Inkognito Modus sowie den Nutzern, die ihren Verlauf sehr regelmäßig löschen, gibt es zwar Ausnahmen, aber das dürfte auch heute noch eine recht kleine Gruppe sein. Wer sich an Details einer kürzlich besuchten Webseite erinnern kann, kann einfach den Verlauf bemühen, der in den meisten Fällen aber prall gefüllt sein dürfte. Nutzen wir also dessen Suchfunktion.

Alles was wir brauchen ist der Chrome-Verlauf unter der URL chrome://history sowie auch in diesem Fall eine selbst angelegte Suchmaschine. Weil auch der Verlauf selbst nur eine interne Webseite des Chrome-Browers ist und die Suchfilter in die Adressleiste schreibt, lässt sich das Suchfeld dieser Verwaltung als Suchmaschine anlegen. Dadurch wird es möglich, die gesamte Favoritenleiste blitzschnell zu durchsuchen und ohne langes Stöbern oder sich erinnern den richtigen Link aufzurufen.

Je nach Situation kann dieses Systems sehr viel schneller sein als das manuelle Durchsuchen des Verlaufs oder krampfhaftes Erinnern an das Datum und den Zeitpunkt des letzten Besuchs. Zum Teil lässt sich das auch direkt über die Adressleiste erledigen, aber das ist eher unzuverlässig.




chrome suchmaschine verlauf

So legt ihr die Suchfunktion für den Verlauf an

  1. Öffnet den Verlauf unter chrome://history
  2. Gebt einen beliebigen Suchbegriff in das obige Suchfeld ein
  3. Jetzt die URL kopieren
  4. Fügt diese URL beim Anlegen einer neuen Suchmaschine mit den entsprechenden Anpassungen wieder ein
  5. Tipp²: Wählt am Besten nur einen einigen Buchstaben als Auslöser, um möglichst schnell zum Ziel zu kommen. Ich nutze das „h“

Habt ihr diese Schritte durchgeführt, durchsucht ihr alle Einträge im Verlauf direkt über die Adressleiste. Und weil das komplett Offline geschieht, sind die Ergebnisse ohne größere Verzögerung zu sehen und stehen innerhalb weniger Sekunden zur Verfügung – schneller kann man das kaum noch machen. Je nach Tiefe des Verlaufs und Leistung des Computers kann es dennoch einige Sekunden in Anspruch nehmen.

» Google Chrome: Schneller suchen – so lassen sich sehr leicht neue Suchmaschinen mit eigenem Kürzel anlegen


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket