Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Probleme werden behoben, aber nicht vergessen – so könnte Google es noch retten

pixel 

Das Update-Fiasko rund um die Pixel 6-Smartphones hat noch kein Ende genommen und sich derzeit sogar noch einmal weiter verschärft – aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Betroffene Nutzer haben große Hoffnungen auf das bevorstehende Update, bei dem Google hoffentlich umfangreichere Tests durchgeführt hat. Dennoch wäre eine Entschuldigung an die Nutzer wohl angebracht, um das Image zu retten.


pixel 6 live translate

Ich habe vor wenigen Tagen meine Einschätzung veröffentlicht, dass Google die Pixel 6-Smartphones durch die schlechten Updates regelrecht zerstört und sich damit vieles einreißt, was man über die vergangenen Jahre aufgebaut hat. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde schon vorgewarnt, dass auch das Januar-Sicherheitsupdate bei den Pixel 6-Smartphones nicht zeitgerecht ankommen wird und wohl bis Ende Januar auf sich warten lassen kann. Und genauso ist es gekommen.

Es gibt Licht am Ende des Tunnels, denn Google stellt das nächste Update ab nächster Woche in Aussicht. Die Betonung liegt auf „ab“, denn es soll in Schüben ausgerollt werden und wohl tatsächlich nicht vor Ende Januar bei allen Nutzern ankommen. Gleichzeitig hat man das Dezember-Update vollständig zurückgezogen. Das bedeutet, dass die Neo-Besitzer eines aktuellen Pixel 6-Flaggschiffs Mitte Januar 2022 weiterhin auf dem Security-Stand von November 2021 sind! Bei allen anderen Smartphone-Marken wäre das Jammern auf hohem Niveau, doch bei Google gelten selbst auferlegte andere Maßstäbe.

Ich hoffe sowohl für die Nutzer als auch im Interesse von Googles Pixel 6-Plänen, dass das verzögerte Januar-Updaten der große Wurf wird, der alle wichtigen Probleme auf einen Schlag behebt und die Smartphones für alle Nutzer sinnvoll nutzbar macht. Es ist zu hoffen, dass das Update ausgiebig getestet wird und die Kontaktaufnahme mit Betroffenen lässt hoffen, dass das im Sinne eines breiten Tests geschehen ist. Aber das kann noch nicht alles sein.




Scheinbar viele Nutzer betroffen
Es ist nach wie vor unklar, wie viele Nutzer von diesen Problemen betroffen sind. Immer wieder melden sich verwunderte Nutzer, auch bei uns im Blog, die all diese Probleme nur aus den Medien kennen. Wäre nur eine sehr kleine Benutzergruppe betroffen, würde Google nicht einen solch vergleichsweise großen Aufwand betreiben. Man würde wie üblich von „wenigen Betroffenen“ sprechen, was man aber in diesem Fall niemals getan hat. Man würde das Update auch nicht pausieren und später vollständig zurückziehen. Der Kreis der Betroffenen scheint also sehr groß zu sein, auch wenn es keine belastbaren Zahlen gibt.

Wie kann Google das wiedergutmachen?
Natürlich dürfen die Nutzer erwarten, dass Google die Probleme schleunigst behebt. Aber man sollte etwas mehr tun, um die Nutzer wieder milde zu stimmen und das Image der eigentlich so wichtigen Pixel 6-Generation noch zu retten: Wie wäre es mit einem weiteren Jahr Sicherheitsupdate oder Android-Updates? Eine Bevorzugung bei den nächsten Updates? Denn es ist zu erwarten, dass Pixel 6-Nutzer auch in Zukunft aufgrund des Tensor-SoC länger warten müssen. Ein Gutschein für den Google Store? Gratis-Speicher bei Google Fotos?

Es gäbe einige Möglichkeiten, um das Ganze vergessen zu machen. Man darf ja nicht vergessen, dass insbesondere das Netzproblem kein kleiner Stolperstein war, sondern dass die Smartphones im schlimmsten Fall außerhalb des WLAN quasi unbenutzbar waren und schon gar nicht als Telefon verwendet werden konnten. Wer hat nach diesen Erfahrungen noch Lust auf das Pixel 7 oder Pixel 8? Mit ein wenig gutem Willen könnten Marketing und Kundenservice da sicherlich etwas retten. Wir dürfen gespannt sein, ob es da etwas mehr als nur warme Worte geben wird.

Genau das war mal wieder der Auslöser: Die Kommunikation. Die wohl beste Entschädigung wäre es langfristig, den Nutzern mehr Transparenz zu bieten. Vor allem dann, wenn Grundfunktionen betroffen sind. Beim Pixel 6 kann man es besser machen 🙂


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 13 Kommentare zum Thema "Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Probleme werden behoben, aber nicht vergessen – so könnte Google es noch retten"

  • Nach 4 Jahren Samsung und mehreren Nexus Geräten in der Vergangenheit, habe ich schon sehr auf das Pixel 6 gefreut. Daher habe ich auch bei der Vorbestellung zugeschlagen. Im Großen und Ganzen war ich zufrieden.
    Mit dem Dezember Update kamen dann die Probleme.
    Ich bin schon ziemlich enttäuscht, wie Google mit ihrem Top-Produkt umgeht und wie die Kommunikation läuft. Es kann nur besser werden.

    Aktuelle Probleme:
    Schlechter Mobilfunkempfang, besonders im ländlichen Raum.
    Automatisches Drehen funktioniert teilweise nicht.
    Flackerndes Kamera Bild.

    Gruß
    Marcus

  • Nicht zu vergessen der echt nicht gut funktionierende Fingerabdrucksensor, das Problem mit der Hitze bei ganz normaler Nutzung, dem nicht vorhandenen Schnelllademodus usw…

  • Bin doch schon sehr verwundert!!
    Bin seit Jahren bei Samsung und vor allem in den letzten Jahren sehr zufrieden ( Updates und Einstellmöglichkeiten sowie Zuverlässigkeit) Hab mich aber nun mal für das Pixel 6 Pro entschieden und zugelegt………..!
    Ehrlich gesagt bin ich ziemlich verwundert und auch enttäuscht wie unzuverlässig bzw fehlerhaft das 6 Pro läuft.
    Angefangen mit dem Display: das adaptive Display macht bei mir keinen Unterschied ob nun mit 60 Herz oder adaptiv bis 120 Herz. Es ruckelt und läuft alles andere als Butter weich.
    Fingerabdrucksensor ist schon echt ein ganz schöner Rückschritt und nervt total wenn ich das mit Low Budget oder Mittelklasse Handy s vergleche bzw mein letztes Samsung ( rasend schnell und ohne Erkennungsproblem)
    Bluetooth ist die reinste Katastrophe!!! Findet und verbindet sich noch nicht einmal mit meinem Google Audio Lautsprecher um einfach Mal meine Playlist von Amazon music abzuspielen so wie es mit Samsung problemlos klappt.
    Ganz zu schweigen,der ganzen Bugs zwischen durch….. Display reagiert nicht auf Eingaben usw……..
    Always on Display …… Uhren Design ändert sich ständig und lässt sich nicht verändern bzw ganz ausschalten so das ich dann halt nur die Benachrichtigung angezeigt bekomme.
    Dann das letzte Sicherheit Update…….. Aus November!!!??? Wir haben jetzt schon fast Mitte Januar!!!!!!
    Jetzt im Nachhinein habe ich mich belesen und mitbekommen dass Google da ein echtes Problem mit dem Pixel 6 u.Pro hat.
    Da Ärger ich mich selbst das ich den Wechsel gewählt habe und erinnere mich doch zugern an mein letztes Samsung Galaxy Smartphone zurück und werde es bestimmt auch sehr bald wieder reaktivieren.
    Das einzige was ich wirklich lobend erwähnen möchte, ist die Kamera. Macht Tolle Bilder und die Bearbeitung ist schon bewundernswert abgesehen vom Design und Verarbeitung des Pixel 6 Pro welches ich auch sehr schön finde. Aber das ist ja auch Geschmack Sache.

  • Ich habe das Pixel 6 pro schon seit Ende November. Bis jetzt habe ich noch nicht ein einziges Problem damit gehabt. Entweder habt ihr alle einen sonntagsmodell erhalten oder Hier ist was gewaltig faul

  • Wie du es ja sagst, „Hier ist was gewaltig faul.“
    Nicht ohne Grund hat Google das Update komplett zurückgezogen.
    Ich habe das Pixel 6, als Vorbesteller, bereits seit Anfang November.

  • Bin auch Vorbesteller der ersten Stunde und habe jetzt seit dem Dezember Update außerhalb meiner vier Wände einen Briefbeschwerer in der Tasche . Sollte Ende Januar noch immer der Wurm drin sein wird das Teil verramscht . Armutszeugnis von Google was die Kommunikation mit den Betroffenen Nutzern angeht , für mich ist sowas eigentlich nicht mehr gutzumachen . Hoffentlich ist nicht der neue Chip schuld denn dann wird es wohl nicht lustig .
    Kopf hoch an alle Leidensgenossen , es kann ja nicht schlimmer werden .

  • Klar ,kann es noch schlimmer werden.
    Wenn zb die schadhafte Software die Hardware in Mitleidenschaft gezogen hat,
    komme selber aus der Halbleiter Branche, und es geht schnell und der Chip is put bei falschen Treibern.

    Naja wollen wa nicht den 👿 an die Wand malen,
    als Entschuldigung ist mind wieder kostenlos Online Speicher von Nöten.

    Alleine das Kameraflackern ist übelst Käse, und fingersensor ….

  • Hui gerade nen 46 MB Update über Sicherheit Playstore Update erhalten .
    Nur die Frage wofür.🤷🏼‍♂️

  • Ich nutze seit Jahren die aktuellen Pixels (3, 4, 5 und jetzt 6), aber sowas gab es wirklich noch nie. Seit Dezember kein Empfang Zuhause und WLAN Call ist auch nicht zuverlässig. Zusätzlich das hässliche Flackern bei LED Licht im Raum (Ich habe nur LED Zuhause!). Wenn das nicht mit dem Januar Update korrigiert wird, dann gehe ich auf die Barrikaden. Die Pixels der restlichen Familie laufen einwandfrei, nur ich mit dem 6er habe den Stress. Da ist mehr als ein „Sorry“ nötig, das Telefon ist aktuell unbrauchbar. Bin enttäuscht, auch über die mangelnde Kommunikation.

  • Bin seit dem G1 dabei und habe alle meine Googlephones gern genutzt. Was Google hier aber anbietet ist schon enorm. Zähe Software, Bugs „ohne Ende“, eine Promotionaktion, die nach nunmehr 70 Tagen noch immer nicht dazu geführt hat, dass die versprochene Prämie verschickt wurde. Und dann dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis Fehler behoben werden. Ich gebe mich gar keiner Illusion hin, wann z.B. ein so exotischer Fehler wie das HighRes Problem incl. DAC Support gefixt wird. Tidal und ein Beyerdynamic DAC sind nutzlos… …und das soll Google noch retten können? @Jens, ich bin begeistert von deinem Optimismus!

  • Mein Pixel 6 funktionierte wunderbar bis zum Dezember Update das viel zu lange angeboten wurde. Um das Telefon noch zum Telefonieren verwenden zu können (Telefonieren mit Telefon, sehr unüblich 😉 habe ich zurückgesetzt und alle Daten verloren.

    Es stimmt schon, dass nahezu alles automatisch installiert wird, trotzdem gehen viele Kleinigkeiten ohne weitere Eingriffe nicht gleich wieder. Was macht der Otto-Normaluser der sowas nicht schafft? Einfach nur peinlich für Google.

    Ich werde mich hüten das nächste Update zu installieren bevor ich nicht recherchiert habe, die schnellen Updates waren der Hauptgrund mir das Pixel zuzulegen … der fällt nun weg.

    „Never touch a running system“ … traurig aber dank Google wahr!

  • Da würde ich ehr zu einem S21 FE gehen ,als wie zu einem Pixel 6 Gerät,egal ob Pro oder das normale .nein danke Google .

Kommentare sind geschlossen.