Android Automotive: Völlig neues Design für Googles Infotainment-Betriebssystem kommt (Screenshots)

android 

Google hofft wohl auf einen baldigen Durchbruch des Infotainment-Betriebssystems Android Auto, das im Laufe dieses Jahres in vielen neuen Fahrzeugen zur Verfügung stehen soll. Ein völliges Redesign der Oberfläche kurz vor dem breiten Rollout kann nicht schaden und so zeigt sich nun eindrucksvoll, welches Potenzial in diesem Betriebssystem steckt. In der Gegenüberstellung wirken die aktuelle und die neue Oberfläche sprichwörtlich wie Tag und Nacht.


android automotive

Android Automotive ist der nächste Schritt für Android Auto, denn es soll die bisher vom Smartphone gesteuerte Oberfläche langfristig gegen das Betriebssystem austauschen, das direkt innerhalb der Infotainment-Infrastruktur des Fahrzeugs ausgeführt wird. Bisher steht es nur in einigen Volvo-Fahrzeugen der eigenen Marke sowie der Tochter Polestar zur Verfügung. Es sind also erst sehr wenige Menschen damit in Berührung gekommen und viele dürften es nur von wenigen Screenshots oder Hands-on Videos kennen. Vielleicht der perfekte Zeitpunkt, um endlich ein modernes Design zu spendieren.

Ich kann nur für mich sprechen, aber Android Automotive sah bisher nach einem Fremdkörper aus, der so gar nicht zur bekannten Android Auto-Oberfläche passen wollte und auch nicht unbedingt vorteilhaft wirkte. Doch das wird sich ändern, denn ein Ausblick auf ein Redesign der Oberfläche zeigt, dass das mit Android Auto und dem Assistant Driving Mode eingeführte Konzept vor allem auf den großen Display und Plattformen mit mehr Funktionsumfang geeignet ist.

Ein Screenshot des neuen Designs zeigt, dass während der Fahrt die Google Maps-Oberfläche im Mittelpunkt steht und etwa zwei Drittel des Displays einnimmt. Darunter gibt es eine Reihe mit weiteren Informationen aus den Bereichen Medien sowie Fahrzeugdaten und darunter gleich zwei Reihen mit Icons und zusätzlichen Funktionen. Das sieht strukturiert aus und lässt dennoch viel Platz für zukünftige Features.




Das neue Design

android automotive design neu

Das bisherige Design

android automotive design alt

Das zweite Bild zeigt das aktuelle Design von Android Auto. Natürlich wirken die helle und die dunkle Oberfläche im Vergleich völlig anders, aber das ist längst nicht alles: Derzeit ist das Display völlig anders aufgeteilt und setzt eher auf Kacheln statt den Möglichkeiten der Material-Elemente. Würden die Google-Apps nicht auf der Plattform dominieren, käme man gar nicht auf die Idee, dass es sich um eine Oberfläche aus der Hand von Google-Designern handelt.

Wann das neue Design ausgerollt wird, bleibt abzuwarten. Ich denke, dass man beim breiten Rollout mit mehreren neuen Fahrzeugmodellen bereits die neue Variante sehen wird. Erstmals gezeigt wurde die neue Oberfläche schon im Sommer 2021, doch erst jetzt scheint es final und in der Gegenüberstellung wird deutlich, warum ein neues Design überfällig war.

» Google Maps Streetview: Mit diesen Fahrzeugen ist das Streetview-Team rund um die Welt unterwegs (Galerie)

» Android 12L: Google möchte Feedback zum neuen Betriebssystem – Pixel-Nutzer sollen Version bewerten


Aktionen bei YouTube: Jahresabo für YouTube Premium und YouTube Music Premium – mehr als 35 Euro sparen

[Ron Amadeo @ Twitter]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket