Pixel 6 Tensor ist nur der Anfang: Google soll schon ab 2023 eigene Chromebook-Prozessoren bauen (Bericht)

google 

Mit den Pixel 6-Smartphones wird Google erstmals ein Gerät mit dem ersten Prozessor bzw. SoC auf den Markt bringen, der unter Eigenregie entworfen und produziert wird: Tensor. Doch wie ich schon spekuliert hatte, wird Google es nicht dabei belassen und will schon zwei Jahre später einen eigenen Prozessor für Chromebooks auf den Markt bringen, der die bisher verbauten Komponenten von Intel, AMD, MediaTek & Co. ablösen soll.


google whitechapel soc chip

In Kürze wird der Tensor-Chip mit den Pixel 6-Smartphones Premiere feiern und erstmals ein Google-Smartphone ohne Chip aus dem Hause Qualcomm auf den Markt kommen. Schon bei der Ankündigung des neuen SoC konnte man erahnen, dass das ein sehr großer Schritt für das Unternehmen ist, den man nicht nur für die Pixel 6-Smartphones anstößt. Und nun berichten normalerweise sehr gut informierte Quellen darüber, dass schon ab 2023 die ersten Google-Chips für Chromebooks zum Einsatz kommen sollen.

Google was particularly inspired by Apple’s success in developing its own key semiconductor components for iPhones as well as last year’s announcement that it would replace Intel CPUs with its own offerings for Mac computers and laptops, two people familiar with Google’s thinking told Nikkei Asia.

Der neue Chip soll das Rad nicht neu erfinden, sondern auf der ARM-Architektur basieren. Es wird davon ausgegangen, dass der Chip sowohl in Chromebooks als auch in Tablets verwendet werden soll – was vielleicht auch den erwarteten Tablet-Reboot von Google in ein neues Licht bringt. Angesichts der stark wachsenden Marktanteile der Chromebooks ist das eine wirklich große Sache, die den etablierten Prozessor-Produzenten wie Apple, Intel, MediaTek & Co langfristig Konkurrenz machen könnte.

Wir dürfen gespannt sein, ob man sich zu solchen Plänen und vielleicht weiteren ins Auge gefassten Gerätegruppen rund um den Marktstart des Tensor-SoC äußern wird.

» Android 12: Samsung kündigt erste Android 12 Beta und das neue OneUI 4 für Galaxy S21-Smartphones an

» Google Assistant: Telefon- und Nachrichten-Funktion wurde von den KaiOS Feature-Phones entfernt


Starke Aktionen: Amazon Fire TV Stick jetzt schon ab 20 Euro bei Media Markt & Amazon + alternativer Launcher

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Pixel 6 Tensor ist nur der Anfang: Google soll schon ab 2023 eigene Chromebook-Prozessoren bauen (Bericht)"

  • Wieso wird das Marketing BlaBla von Google überall verbreitet? Es handelt sich NICHT um eine Eigenetwisklung sondern um einen Exynos Prozessor von Samsung

    • Tensor basiert auf dem unveröffentlichten Exynos. Man hat nicht bei 0 angefangen, aber irgendwas wird man in den vier Jahren schon getan haben.

      Und wenn man es so eng sieht, ist ja kaum ein Produkt eine Eigenentwicklung. Vieles hängt von Zulieferern ab bzw. baut auf bestehende Dinge ab.

  • Solange es nur ein billiger ein Samsung Nachbau ist ,wird er keine Chance haben gegen Apples M1 Prozessor …🤣🤣

Kommentare sind geschlossen.