Google Maps: Mit Streetview durch die Gründer-Garage – hier hat Googles Geschichte 1998 begonnen (Video)

maps 

Google feiert in diesen Tagen den 23. Geburtstag, der natürlich auch hier im Blog eine große Rolle spielt. So wie viele große IT-Unternehmen wurde Google in einer Garage gegründet und die Suchmaschine zu Beginn aus derselbigen betrieben. Und zwar aus der Garage der heutigen YouTube-Chefin Susan Wojcicki. Wer ein wenig Nostalgie verspüren und in die damalige Gründer-Zeit eintauchen möchte, kann das bei Google Maps tun: Denn Streetview nimmt uns mit auf eine Zeitreise in die originalgetreu nachgebaute Google-Garage.


google garage

Einige sehr große IT-Unternehmen haben in einer Garage begonnen – von Apple über Microsoft bis zu den Überresten des heutigen HP. Das gilt auch für Google, denn das Unternehmen wurde in den ersten 12 Monaten tatsächlich aus der Garage von Susan Wojcicki heraus gesteuert. Wojcicki ist heute CEO von YouTube und war einige Jahre mit Google-Gründer Sergey Brin verheiratet. Anlässlich des 20. Geburtstags vor mittlerweile drei Jahren wurde die Garage komplett auf den Stand von 1998 gebracht, damit sie vom Google Maps Streetview-Team vollständig digitalisiert werden kann.

Die Garage kann direkt auf Google Maps Streetview von jedem betreten und das Innenleben mit vielen interessanten Ecken und versteckten Räumen erkundet werden. Man kann sich recht gut das Startup-Feeling Ende der 90er vorstellen, das in diese Garage geherrscht haben muss. Tatsächlich wurde die Garage mit großer Sorgfalt wiederhergestellt, was sich auch am unten eingebunden Video aus dem Jahr 1998 überprüfen lässt. In der Garage standen die ersten Google-Server aus LEGO und an manchen Stellen ist man sich nicht ganz sicher, ob man sich in einem Büro, einem Amateur-Rechenzentrum oder eine Studentenbude befindet.

Angeschlossen an dem großen Raum, in dem andere Menschen normalerweise ihr Auto parken, ist ein halbwegs großes Büro mit weiterer Arbeitsfläche. Von dort aus haben Larry Page und Sergey Brin die Suchmaschine ein Jahr lang administriert, bevor man dann genügend Kapital gesammelt hat und in vernünftige Büros umziehen konnte. Außerdem gibt es weitere Büros und Nebenräume, die ihr betreten könnt.




Die Garage ist zwar auf den Stand von 1998 gebracht worden, aber es finden sich viele kleine Spielereien, die erst später zur Kultur des Unternehmens dazugestoßen sind: Dazu gehören etwa eine Noogler-Kappe, ein verstecktes Google-Fahrrad und einiges mehr, das man erst im Laufe des Rundgangs entdeckt. Außerdem soll es noch verstecke Eastereggs geben, die sich aufrufen lassen, wenn “die geheime Falltür gefunden und das Neonlicht angeschaltet” wird. Das Neonlicht befindet sich gemeinsam mit einem Fahrrad in einem Nebenraum gegenüber eines Büros.

Obiges Video zeigt die Garage im Original. Wie man sieht, wurde sie tatsächlich sehr originalgetreu nachgebaut und entspricht dem Stil und Zeitgeist des damaligen Silicon Valley. Und nun auf in die Google-Garage und schaut euch um, wie die Geschichte des Unternehmens begonnen hat, dem wir uns hier im Blog schon seit 16 Jahren widmen.

Die Google-Garage, in der alles begann: Innen | Außen

» 23 Jahre Google: Die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte des Unternehmens & Googles Geburtstage

» 23 Jahre Google: Google zeigt interessante ‘historische’ Archivfotos aus den Anfangstagen des Unternehmens


So funktioniert Google Maps: Wartezeiten, Stoßzeiten und Live-Auslastung mit Bewegungsdaten vieler Nutzer


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket