Pixel 5, 4, 3 & 2: So könnt ihr die Musikerkennung Now Playing auf vielen anderen Smartphones nutzen (Root)

pixel 

Google hat vor einigen Jahren die Now Playing-Funktion eingeführt, die heute auf allen Pixel-Smartphones zur Verfügung steht und die Nutzer stets darüber informieren kann, welche Musik im Hintergrund gespielt wird. Das Feature ist seit jeher Pixel-exklusiv, lässt sich nun aber dank eines Bastlers auch auf vielen weiteren Smartphones nutzen. Dazu benötigt ihr allerdings Root sowie eine passende Infrastruktur.


pixel ambient music now playing mod

Musikerkennung war einmal ein großes Thema, heute ist es aber so selbstverständlich geworden, dass es trotz eventuell häufiger Nutzung kaum noch beachtet wird. Kein Wunder, dass Google eine solche Funktion mittlerweile in den Ambient-Bereich gepackt hat und dauerhaft zur Verfügung stellt. Ist die Funktion aktiviert, zeigt das Pixel-Smartphone auf dem Sperrbildschirm stets den im Hintergrund laufenden Musiktitel – ob nun Zuhause, unterwegs oder an einem anderen Ort.

Das Ganze ist eine simple Musikerkennung, die keinen erwähnenswerten Energieverbrauch hat und die Erkennung des Titels vollständig Offline abwickelt. Um das zu ermöglichen, lädt das Smartphone regelmäßig im Hintergrund eine große Musikdatenbank mit einigen Tausend Titeln herunter. Diese enthält aktuell am meisten gespielte und gesuchte Musik, sodass es auch ohne Online-Anbindung eine hohe Erkennungsrate geben kann. Und genau diese Datenbank war bzw. ist das, was das Feature einzigartig gemacht hat.

Nun ist es einem Bastler gelungen, dieses Feature nicht nur für andere Smartphone nachzubauen, sondern vollständig zu portieren – inklusive Zugang zu dieser Datenbank. Diese kann mit “Ambient Music Mod” heruntergeladen und auch regelmäßig aktualisiert werden. Die Nutzung und Darstellung funktioniert genauso wie bei Googles Pixel-Umsetzung.




ambient music mod now playing screenshots

Ambient Music Mod bietet zusätzlich zur Erkennung und Darstellung auf dem Sperrbildschirm die Möglichkeit, einen Verlauf anlegen zu lassen. Dieser enthält alle bisher erkannten Titel und gibt euch die Möglichkeit, auch auf diese zuzugreifen. Das kann sehr praktisch sein, wenn sich der Ohrwurm erst später festsetzt, wenn der Titel schon wieder beendet ist oder man den Ort verlassen hat, an dem der jeweilige Song gespielt wurde.

Die Voraussetzungen
Damit das funktioniert, müssen allerdings einige Voraussetzungen gegeben sein – anders ist es aufgrund von Restriktionen und der Exklusivität dieses Features nicht möglich: Das Smartphone muss gerootet sein und über einen Snapdragon-Prozess verfügen, der Sound Trigger 2.1 unterstützt. Ist das gegeben, benötigt ihr Magisk für den Rootzugriff und die Funktionalität sowie Xposed für den Zugriff auf die Sound Trigger-Plattform.

Leider ziemlich viele Anforderungen, aber wer diese erfüllt, darf sich anschließend über ein neues Feature freuen 🙂

» Anleitung bei XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel 5, 4, 3 & 2: So könnt ihr die Musikerkennung Now Playing auf vielen anderen Smartphones nutzen (Root)"

  • Entschuldigung aber mit solchen Artikeln und besonders mit solchen Headlines tust du dir wirklich keinen Gefallen. Wenn man sich den Beitrag auf XDA mal durchliest, funktioniert der Mod gerade mal auf dem Phone des Entwicklers. Das ist was anderes als “auf vielen weiteren Smartphones”. Ob so ein Projekt überhaupt eine Zukunft hat muß sich erst einmal heraus stellen. Die Voraussetzungen Magisk und Xposed schränken den Kreis der Probierwilligen sowieso stark ein. Zusammen mit deinen Artikeln über neue Google Features in englischer Sprache, die bisher nie den Weg nach DACH gefunden haben, aber so dargestellt werden als könnte man sie schon heute nutzen, ist das für mich reinstes Clickbait.

Kommentare sind geschlossen.