Android Auto: Mein gestohlenes Auto finden & sichern – Google arbeitet an ‘Mein Gerät finden’ für Automotive

android 

Google ist mit Produkten wie Android Auto längst in den Autos der Nutzer angekommen und hat die Nutzung einiger Smartphone-Apps im Fahrzeug etabliert. Das ist sehr praktisch, kann aber in einer unschönen Situation auch zum Problem werden – wenn das Auto gestohlen wird. Weil das vor allem bei Android Automotive ein nicht zu unterschätzendes Problem werden kann, arbeitet Google an einem neuen Feature für das ‘Mein Gerät finden’-Netzwerk.


Audi Android Automotive

Google betreibt schon seit vielen Jahren das Mein Gerät finden-Netzwerk, mit dem sich verlorene oder verlegte Smartphones aufspüren und sehr eingeschränkt steuern lassen. Das Netzwerk funktioniert, wurde aber seit Jahren kaum weiterentwickelt und dürfte erst durch Apples Einstieg mit den AirTags nun wieder richtig in Fahrt kommen. In den letzten Wochen wurden bereits neue Features entdeckt, die auf ein globales Smartphone-Netzwerk hinweisen und nun steht die nächste Neuerung vor der Tür.

Das Auto wird zum Datenspeicher
Mit Android Auto lassen sich Apps und Daten vom angebundenen Smartphone direkt auf dem Display im Fahrzeug verwenden. Wird die Verbindung getrennt, gibt es auch keinen Zugriff mehr, sodass hier in der Theorie keine große Gefahr besteht. Bei Android Automotive sieht das anders aus, denn bei dem neuen Betriebssystem werden Apps und der Datenzugriff lokal im Fahrzeug geregelt, während das Smartphone nur noch sekundär benötigt wird.

Das bedeutet unter dem Strich: Die Zugangsdaten zum Google-Konto sind direkt im Fahrzeug gespeichert. Jeder der einsteigt, kann auf die Daten, die installierten Apps sowie auf die zahlreichen Clouddienste zugreifen. Was einerseits sehr praktisch ist, kann bei Verlust des Autos zu einem großen Problem werden. Abgesehen vom schmerzlichen Verlust des teuren Fahrzeugs hat man dann gleich noch ein Sicherheitsproblem.




Daten sperre oder löschen
Google wird dieses Problem durch ein neues Feature im ‘Mein Gerät finden’-Netzwerk angehen: In einem Teardown wurde ein neues Feature entdeckt, mit dem sich der Datenzugriff der “Fahrzeuge” regeln lässt. Der Nutzer soll mit nur wenigen Schritten die Möglichkeit haben, den Zugang per Passwort zu sperren. Erst nach Eingabe des Passwords kann im Fahrzeug dann wieder auf Daten und Einstellungen zugegriffen werden. Hat man jede Hoffnung verloren, lassen sich außerdem alle Daten und Einstellungen aus der Ferne löschen. Sollte das Fahrzeug nicht Online sein, werden diese Aktionen bei der nächsten Verbindung ausgeführt.

Lock profile
To protect your personal data and settings on the vehicle, lock your profile.

After profile lock, your existing password is required to unlock the profile on the vehicle.

If you delete your profile, all your data and custom profile settings will be erased from the vehicle.

If your vehicle is offline, your profile will be erased when it next goes online.

Wieso lässt sich das Fahrzeug nicht aufspüren?
Weil das Fahrzeug bzw. dessen Infotainment-System praktisch zum rollenden Smartphone wird, stellt sich mir die Frage, warum eine ganz primäre Funktion derzeit nicht gefunden wurde: Das Fahrzeug suchen. Ein Smartphone lässt sich aufspüren, das Fahrzeug jedoch nicht. Vielleicht kommt das noch vor dem Rollout, aber derzeit erschließt sich mir nicht, warum dieses Feature fehlt. Selbst die App heißt “Find my device”.

» Pixel 6: Google liefert die Smartphones ohne Ladegerät – der nächste Stolperstein oder längst überfällig?

» Android: So schwächt Google alternative App Stores – Hunderte Millionen Dollar für Play Store-Exklusivität

Letzte Aktualisierung am 1.09.2021 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket