Google Chromecast vs. Amazon Fire TV: Der Streaming-Dongle verliert seit Jahren Anteile an den Amazon-Stick

google 

Google ist seit vielen Jahren mit dem Chromecast im Streamingmarkt aktiv und konnte mit dem damals noch recht neuartigen Streaming-Stick die Massen weltweit begeistern. Das ist lange her und mittlerweile hat der Chromecast in jedem Land starke Konkurrenz – allen voran vom Amazon Fire TV Stick. Neue Zahlen aus den USA zeigen nun aber, dass Googles Chromecast seit Jahren Marktanteile verliert.


chromecast tv

Hinter sehr vielen Fernsehern, auch Smart TVs, dürfte ein Google Chromecast schlummern – auch in Deutschland. Der im Jahr 2013 vorgestellte Stick hat in den ersten Jahren sehr viele Updates erhalten und wurde in mehreren Generationen neu aufgelegt. Der neue Chromecast mit Google TV hat abgesehen vom Formfaktor nicht mehr viel mit dem klassischen Chromecast zu tun und die folgenden Zahlen zeigen, warum dieser Neustart dringend notwendig gewesen ist.

chromecast fire tv marktanteile

Googles Chromecast verliert seit Jahren stetig Marktanteile, die man vor allem an den Amazon Fire TV Stick abgeben muss – das gilt zumindest für die USA. Leider habe ich keine halbwegs aktuelle Statistik für Deutschland oder Europa gefunden, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass das Bild zwischen Google und Amazon hierzulande ähnlich aussieht. Kein Wunder, denn der klassische Chromecast war vor allem ein Cast-Empfänger und bietet erst seit der neuesten 2021er-Generation Zusatzfunktionen mit Google TV. Der Cast-Empfang wird längst von vielen Smart TVs und anderen Geräten unterstützt, sodass der klassische Chromecast überflüssig wurde.

» Chromecast: So lässt sich der Gastmodus aktivieren & Streams auch außerhalb des WLAN-Netzwerks steuern

» Google TV: Vollbild-Werbespot auf dem Homescreen mit Ton und Autoplay – Nutzer sind nicht begeistert (Video)


Geschenke-Aktionen bei Saturn: Google Pixel 4a für 315 Euro + Google Chromecast 3 Gratis & weitere Aktionen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Chromecast vs. Amazon Fire TV: Der Streaming-Dongle verliert seit Jahren Anteile an den Amazon-Stick"

  • Erste Chromecast-Versionen waren gut und günstig. Aktuelle Produkte kosten inzwischen mehr als das doppelte und bieten Features die mir und vermutlich der grossen Masse völlig nutzlos erscheinen. Das schliesst auch den TV-Müll mit ein. Ich habe zwar (noch) keinen Fire-Stick, aber vermutlich ist er bei seinen Wurzeln geblieben und räumt deshalb nach und nach Anteile ab. Der Trick mit dem Preisanstieg von ca. 30% bei jeder neuen Generation funktioniert je nach Produktesparte mal mehr mal weniger gut, aber vor allem bei so etwas simplem wie einem Streamingdevice das eigentlich durch seine Einfachheit glänzt, ist es eher schwer.

  • Ich habe/hatte beides. Da Google TV inzwischen aber auch Prime Video zeigen kann, brauche ich den Fire TV Stick nicht mehr. Am häufigsten benutze ich die öffentlich-rechtlichen Mediatheken, welche in Zukunft ja enger miteinander verlinkt werden sollen. Was mir noch fehlt: Google TV zeigt mir ständig, was mir auf Netflix und Co. gefallen könnte, und was dort neu erschienen ist. Ich habe aber (bis auf Amazon Prime) kein Streaming-Abo. Aber ich hätte genau diese Informationen gerne hinsichtlich der Mediatheken: Was ist neu? Was könnte meinem Geschmack entsprechen, den Google ja bereits zur Genüge kennt? Ich hoffe, die geplanten Änderungen von ARD und ZDF zielen ebenfalls in diese Richtung.

Kommentare sind geschlossen.