Google Fotos: Fotoalben und Bilder Offline bearbeiten & organisieren – neues Feature macht es jetzt möglich

photos 

Auf der Fotoplattform Google Fotos gab es in den letzten Monaten viele neue Features, denn die Entwicklung ging wohl auch wegen der Einstellung des kostenlosen unbegrenzten Speicherplatzes so schnell voran wie lange nicht mehr. Eine dieser Neuerungen kann im Alltag sehr praktisch sein und ermöglicht es, Bilder und Alben Offline zu organisieren, noch bevor diese in die Cloud hochgeladen worden sind.


google fotos logo

Google Fotos organisiert die hochgeladenen Bilder der Nutzer vollautomatisch, aber natürlich empfiehlt es sich bei wichtigen oder zusammenhängenden Bildern und Videos, diese in Alben zu organisieren. Das ist sowohl im Web als auch unter Android möglich, allerdings bisher nur mit den Bildern, die sich schon in der Cloud befinden. Weil die Android-App aber sowohl die Cloudbilder als auch die lokalen Bilder anzeigt, ist das nicht immer gegeben.

Kürzlich gab es ein kleines Update für die Android-App, das die Organisation schon vor oder während des Uploads ermöglicht: Die Einordnung von Bildern und Videos in ein Album lässt sich nun jederzeit vornehmen – selbst dann, wenn das Smartphone Offline ist. Sobald die Bilder hochgeladen wurden oder wieder eine Internetanbindung besteht, wird das entsprechend synchronisiert. Dieses Feature wurde kürzlich für alle Nutzer ausgerollt, egal ob sie ein Google One-Abo besitzen oder nicht.

So könnt ihr es testen
Testen könnt ihr das einfach dadurch, dass der Flugzeugmodus des Smartphones aktiviert und dann eine entsprechende Bearbeitung durchgeführt wird. Mir persönlich fällt das dank des ständig im Hintergrund laufenden Auto Backups gar nicht auf, aber dennoch sicherlich eine überfällige Verbesserung, die bei vielen anderen Google-Apps von GMail bis Drive und Docs schon lange angeboten wird. Kann vor allem unterwegs oder im Ausland praktisch sein, wenn man über keine oder nur eine schlechte Datenverbindung verfügt.




google photos offline album

Die Google Fotos-App für Android merkt sich die angelegten oder veränderten Alben und synchronisiert dies entsprechend mit der Cloud, sobald die Verbindung wieder zur Verfügung steht. Das funktioniert also wie das automatische Backup der Bilder, nur das in diesem Fall die Alben nachträglich erstellt werden.

» Google Fotos: Text statt Bilder – neue Suchen-Kategorie erkennt nun zahlreiche Dokument-Typen (Screenshots)

» Google Fotos: Die starke Suchfunktion voll ausnutzen – neue Suchfilter kommen in Kürze (Screenshots)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket