Google Pay: Die neue Android-App wird zum Standard und erhält neue Features – bald Start in Deutschland?

google 

Vor einigen Monaten wurde die neue Google Pay-App gestartet, die den Schwerpunkt der Plattform sehr weit verschiebt und das mobile Bezahlen fast schon in den Hintergrund rücken lässt. Bisher ist die App noch nicht international verfügbar, aber nun wird sie in den verfügbaren Ländern zum Standard erklärt und erhält zusätzlich eine Reihe von neuen Features.


google pay logo new

Neue App wird zur Pflicht
Das neue Google Pay steht derzeit nur in den USA und Indien zur Verfügung, wird aber früher oder später sehr wahrscheinlich auch im Rest der Welt starten. Dementsprechend ist die Entwicklung der App auch hierzulande interessant, um zu sehen, woran Google Pay arbeitet und was vielleicht auch die Konkurrenz anbieten könnte. In den beiden Ländern ist die App seit dem 10. Mai zum Standard erklärt worden, womit die Weiterentwicklung der neuen Apps langsam gebremst werden dürfte – auch international. Wer Geld versenden oder empfangen möchte, kann dies mit der alten App seit heute nicht mehr tun.

Gutscheine und Coupons

google pay coupons

Bei Google Pay steht mittlerweile nicht nur das Bezahlen, sondern vor allem das Shopping im Mittelpunkt. Nun gibt es bei den ersten Stores (Target und Safeway) eine Auflistung von Aktionen und Coupons. Diese werden direkt in der App angezeigt und als Nutzer wird man über aktuelle Aktionen informiert, wenn man sich in der Nähe eines teilnehmenden Geschäfts befindet.

Fahrkarten kaufen

Ein Thema, das gerade erst bei Google Maps Einzug gehalten hat: Mit Google Pay lassen sich nun direkt Fahrkarten kaufen, diese per NFC auslesen oder auch in visueller Form am Handydisplay vorzeigen. Funktioniert nur bei einigen Verkehrsunternehmen in den USA und dürfte wohl international aufgrund der zahlreichen verschiedenen Verbünde und Tarife nicht so leicht ausrollbar sein.




Finanzieller Überblick

google pay finanzen

Google Pay hat sich das Ziel gesetzt, langfristig die gesamten Finanzen der Nutzer abzuwickeln. Das bringt zwar Datenschutzprobleme mit sich, ist aber der Weg, den man sich vorgenommen hat. Vom Onlinebanking über die eigene Kreditkarte bis hin zur Anbindung an bestehende Zahlungs-Infrastruktur hat man schon vieles probiert. Weil bereits einige Datenquellen bereitstehen, gibt es für diese nun eine neue Suchfunktion.

Mit dieser Suchfunktion ist es möglich, Transaktionen zu filtern, diese zu durchsuchen, deren Ausgaben zu summieren und einiges mehr. Eigentlich ein simples Feature, das viele andere Apps in der Form aber nicht anbieten oder gar nicht über die Daten verfügen.


Bislang steht die neue App für europäische Nutzer noch nicht zur Verfügung, doch es erscheint wenig sinnvoll, international zwei völlig verschiedene Apps zu pflegen, sodass wir eigentlich in Kürze mit dem einem globalen Rollout rechnen dürfen – wenn auch vielleicht um die eine oder andere Funktion beschnitten.

» Google Pay Aktion: Ist die neue Android-App wirklich so schlecht? Google lockt Nutzer mit 45 Dollar Prämie


Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz könnte für Pixel erhalten bleiben – oder nicht?

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket