Pixel 4a & Pixel 5: Überraschender Turbo für die Google-Smartphones – Update bringt 50 Prozent mehr Leistung

pixel 

Google hat am Montag mit dem Rollout des Android-Sicherheitsupdate begonnen, das wie üblich ein funktionelles Pixel-Update im Gepäck hatte, auf das sich alle Nutzer eines Google-Smartphones freuen durften. Doch wer das Ganze für das übliche Endnutzer-irrelevante Update unter der Haube gehalten hat, der irrt: Tatsächlich soll sich die Grafikleistung des Pixel 5 und Pixel 4a 5G um bis zu 50 Prozent verbessern.


pixel 5

Android-Sicherheitsupdates erfüllen einen sehr wichtigen Zweck und sorgen für Sicherheit, sind für Endnutzer aber meist irrelevant und bringen keine Änderungen oder Verbesserungen bei der Nutzung der Smartphones. Doch beim gestrigen April-Sicherheitsupdate gab es tatsächlich eine sehr große Verbesserung, auf die sich alle Besitzer eines Pixel 5 sowie Pixel 4a 5G freuen dürfen. In beiden Smartphones ist der Snapdragon 765G verbaut, der allerdings bis zum gestrigen Tag etwas gedrosselt gewesen sein dürfte.

Laut mehreren Benchmarks und Nutzertests soll sich die Grafikleistung der beiden aktuellen Google-Smartphones um bis zu 50 Prozent verbessert haben und nun ähnliche Werte wie andere Smartphones mit diesem Qualcomm-Prozessor erzielen. Weil Spieler nicht gerade die Hauptzielgruppe der Pixel-Smartphones sind, fiel die bisherige Schwäche nur wenig ins Gewicht – auch wenn sie seit den ersten Tests bekannt gewesen ist. Dementsprechend dürfte aber auch die jetzige Steigerung eher weniger relevant sein – trotz beeindruckendem Ergebnis.

Wie Google es geschafft hat, die Grafikleistung um bis zu 50 Prozent zu steigern – und das mit einem einfachen Patch – bleibt das Geheimnis der Entwickler. In den Release Notes war zwar die Rede von Performance-Steigerungen, aber darunter hätte man wohl eher die üblichen Verbesserungen im kaum wahrnehmbaren Bereich erwartet.




Es ist nun Definitionssache, ob es sich um eine starke Steigerung der Performance handelt oder ob Googles Smartphone bisher einfach nur die Handbremse angezogen hat. Die Frage ist, warum das so gewesen ist. Eventuell gab es Probleme auf Hardware-Ebene, die zuerst gelöst werden mussten. Grundlos wird das jedenfalls nicht geschehen sein.

Die Zukunft könnte für Pixel-Nutzer noch rosiger aussehen, denn Google könnte schon in diesem Jahr eigene SoCs bauen und bereits beim Pixel 6 auf Qualcomm verzichten.

» Android: Google rollt das April-Sicherheitsupdate für die Pixel-Smartphones aus – wieder mit einem Pixel-Update

» Pixel Buds: Googles neue Kopfhörer sollen 3D Spatial Audio bieten – auf den Spuren der Apple AirPods


Pixel 6: Googles neues Smartphone geht den Apple-Weg – soll erstmals auf neuen Google-Prozessor setzen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel 4a & Pixel 5: Überraschender Turbo für die Google-Smartphones – Update bringt 50 Prozent mehr Leistung"

  • Ich kann das Performance Update beim Pixel 5 bestätigen.
    Ist mir besonders beim Facebook In-App-Browser aufgefallen, der bei Seiten mit viel Werbung doch so seine Probleme hatte.

    Außerdem fällt es stark zb. bei DUO und dem Einsatz von AR Effekten auf.
    Plötzlich laufen die viel viel flüssiger und sind wieder auf einem Niveau, dass den Geräten mit dedizierten Visual-Core ähnelt.

    In den Punkten hat mich mein 5er im Gegensatz zu meinen vorherigen 2XL und 4XL schon länger enttäuscht. Schön, dass man das irgendwie fixen konnte.

    Bin gespannt, in wie weit sich das auf den Akku auswirkt.

  • Der Artikel vergisst zu erwähnen, dass die Grafikleistung seit day-1 künstlich verknappt war. Diese 50% Steigerung sorgt bloß dafür, dass man mit vergleichbaren Handys mit demselben Prozessor jetzt aufschließen kann, wo Google vorher unerklärlicherweise das Pixel 5 besonders schwach laufe ließ. Die Leistung wurde also bloß auf das “normale” Chipset Niveau angehobe. Google hat hier also garnichts verbessert.

Kommentare sind geschlossen.