Google News: Ist Googles neues Nachrichtenprodukt eine Mogelpackung? Paywall-Umgang scheint begrenzt

news 

Google möchte sich im Nachrichtenbereich neu aufstellen und hat dafür vor einiger Zeit News Showcase gestartet, das mittlerweile auch in Deutschland verfügbar ist und sich als gutes Angebot für Leser und Verlage verkaufen soll. Doch ausgerechnet eines der Hauptargumente für die neue Plattform könnte stark limitiert sein und später, wenn die Gewohnheit erst einmal geschaffen ist, zurückgefahren werden.


google news logo

Wie Leser des Blogs mitbekommen haben, stehe ich mit dem Google Traffic auf Kriegsfuß und auch bei vielen anderen Publikationen sieht das ähnlich aus. Also hat sich Google etwas Neues einfallen lassen und will mit News Showcase ein neues Nachrichtenprodukt etablieren, dessen wichtigstes Argument aber eigentlich nur ist, dass es keine Paywalls geben soll. Die Bezahl-Artikel sind frei zugänglich und Google übernimmt die Kosten. Klingt nach einem guten Geschäft für Leser und Autoren bzw. Verlage.

Doch nun hat Google in einem ersten Rückblick folgenden Satz veröffentlicht, der mich ganz persönlich doch sehr stutzig gemacht hat:

Insgesamt schütten wir im Rahmen von Showcase rund eine Milliarde US-Dollar an unsere Partner aus.

Eine Milliarde Dollar ist sehr viel Geld, darüber muss man nicht reden. Doch was ist, wenn die Milliarde ausgeschüttet wurde? Bei Hunderten großen Verlagen weltweit und den erwarteten mehreren Milliarden Klicks ist das schneller verbraucht als man denken würde. Aus meiner Sicht bedeutet das, dass das große Argument nach dem Verbrauch dieser Summe wegfällt. Bis dahin wird man sicherlich dafür gesorgt haben, dass die Publikationen nicht mehr so leicht um News Showcase herumkommen. Gut möglich, dass die Inhalte für die Nutzer weiterhin kostenlos bleiben, aber durch alternative Methoden (Werbung?) finanziert werden – was allerdings weniger Einnahmen für die Verlage bedeuten würde.

Aber die frühen Partner (unter anderem heise) werden hoffentlich wissen, was sie da unterschrieben haben… Nicht ohne Grund spricht Google von “Verträgen mit Medienpartnern”.

» Google will Nutzer nicht mehr tracken: Eine schreckliche Idee, die Googles Macht im Werbemarkt zementiert

» Google will Nutzer nicht mehr tracken – oder doch? Neue Technologie verträgt sich wohl nicht mit DSGVO

» Android: Googles Suchmaschinen-Weiche benachteiligt die Alternativen – ‘super unfaires’ Blendwerk für die EU

[Google Deutschland Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google News: Ist Googles neues Nachrichtenprodukt eine Mogelpackung? Paywall-Umgang scheint begrenzt"

  • Keine Ahnung was das bringen soll, ich lese nahezu nichts von Showcase. Hab wohl n schlechten Geschmack? Hingegen lande ich hier grundsätzlich nur durch Google News.

Kommentare sind geschlossen.