Android 12: Google bringt wohl neue Hardware-Geste in das Betriebssystem – Klopfen auf der Rückseite (Video)

android 

Google wird schon sehr bald die erste Developer Preview von Android 12 veröffentlichen, aus der in den letzten Tagen schon viele Neuerungen bekannt geworden sind, die ihren Weg in das Betriebssystem finden werden. Darunter ist offenbar auch ein Feature, das sich bei Android 11 bereits gezeigt hat, dann aber doch nicht in die finale Version aufgenommen werden konnte: Die Doppelklopf-Geste zum Aufruf des Google Assistant.


android 11 pixel double tap geste

Die ersten Android Developer Previews sind oft sehr spannend, denn sie enthalten immer wieder neue Features, die es dann doch nicht in die finale Version schaffen und bis zum Rollout der nächsten Version zurück an das Reißbrett geschickt werden. Im Jahr 2020 war das unter anderem die Double Tap-Geste, die ein zweimaliges Klopfen auf die Rückseite des Smartphones erkennen und anschließend eine Aktion ausführen konnte – im Test war es der Start des Google Assistant. Das hat in den Previews sehr gut funktioniert, wurde dann aber doch nicht ausgerollt.

Nun ist dieses Feature wieder aufgetaucht und dürfte sehr wahrscheinlich erneut in der ersten Android 12 Developer Preview enthalten sein. Es ist davon auszugehen, dass Google das Feature damals nicht nur testen, sondern auch mit der finalen Version ausrollen wollte. Dafür spricht, dass die aktuelle Pixel-Generation den Squeeze-Rahmen verloren hat, der den sanften Druck an den Seiten erkennen und darauf basierend den Google Assistant starten konnte. Die Double Tap-Geste wäre ein adäquater Ersatz dafür gewesen.

Wie diese Geste funktioniert, könnt ihr im folgenden Video sehen, das sowohl die Aktion auf der Rückseite als auch die Reaktion auf dem Display zeigt. Und die gute Nachricht ist, dass es wohl keine Assistant-exklusive Funktion sein wird, sondern sich noch weitere Aktionen ausführen lassen können, ohne dass wieder Drittanbieter-Apps eingreifen müssen.




Diese Aktionen sollen sich ausführen lassen:

  • Activate the Google Assistant
  • Take a screenshot
  • Pause/resume media playback
  • Open the notification shade
  • Open the recent apps view

In den Einstellungen soll sich außerdem die Intensität des Klopfens festlegen lassen, das zur Erkennung notwendig ist. Das dürfte auch notwendig sein, denn jeder Nutzer legt sicherlich eine andere Energie in diese Klopfgeste. Und dann gibt es da auch noch den schmalen Grad, dass es zu heftig werden und das Smartphone herunterfallen könnte. Außerdem könnte sich auch die Smartphone-Größe, das Material der Rückseite oder etwaige Schutzhüllen sicherlich auswirken.

Wir dürfen gespannt sein, ob Google dieses Feature mit Android 12 tatsächlich ausrollen wird und wie weit es zurückgehen kann. Grundsätzlich ließe sich das sicherlich auch mit sehr viel älteren Android-Versionen umsetzen lassen, denn die notwendigen Sensoren sind in praktisch jedem Smartphone verbaut.

» iPhone: Viele Google-Apps wurden seit Wochen nicht aktualisiert; wohl Probleme mit Apples Datenschutzlabel


Android 12: Googles neues Betriebssystem kommt bald – alle bisher entdeckten Neuerungen im Überblick

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android 12: Google bringt wohl neue Hardware-Geste in das Betriebssystem – Klopfen auf der Rückseite (Video)"

  • Ich kenne viele Leute, welche doppelt auf das Display klopfen, um dieses zum kurzen “aufwachen” und somit anzeigen neuer Benachrichtigungen nutzen. Ob das eine so gute Idee ist?

    • … und total überlesen: “auf der Rückseite”. Somit hat sich mein Einwand wieder erledigt. Sorry!

Kommentare sind geschlossen.