Stadia: Google startet neuen Messenger – Nutzer der Spieleplattform können sich kontaktieren (Screenshots)

google 

Googles Spieleplattform Stadia macht in den letzten Wochen sehr große Sprünge und bringt immer neue Möglichkeiten abseits des eigentlichen Spielgeschehens. Nachdem erst vor wenigen Tagen die neuen Stadia-Profile ausgerollt wurden, erhält die Plattform nun ein Feature, bei dem kein Unternehmen so viele Erfahrungen hat wie Google: Es gibt einen neuen internen Stadia Messenger.


stadia logo

Stadia bietet mittlerweile weit über 100 Spiele und viele davon werden vornehmlich nicht alleine gezockt. Kein Wunder, dass es mittlerweile die Stadia-Profile gibt und nun möchte man den Nutzern die Möglichkeit geben, untereinander Kontakt aufzunehmen: In der Stadia-App auf dem Smartphone sowie im Web taucht in diesen Tagen bei immer mehr Nutzern eine Nachrichtenfunktion auf, die man trotz sehr bescheidener Umsetzung schon als Messenger bezeichnen kann.

stadia messenger

Der Stadia Messenger lässt sich direkt über ein Profil aufrufen und gibt den Nutzern die Möglichkeit, entweder einer Person oder einer Gruppe von Personen eine Nachricht zu senden. In der derzeitigen Umsetzung scheint es sich dabei um reine Textnachrichten zu handeln. Es gibt weder (zumindest auf den Screenshots) Emojis noch Sprachnachrichten oder sonstige Features wie den Bildversand oder was man sonst noch aus allen anderen Messengern kennt. Für das interne Kommunikationssystem einer Spieleplattform sollte das aber ausreichen.

Der Rollout läuft gerade erst an, wird vor allem aus Italien vermeldet und bisher noch nicht angekündigt.

» Stadia: Googles Spieleplattform erhält öffentliche Profile – Spielerfolge und Freunde sind abrufbar (Screenshots)

» Stadia: Alle gekauften Spiele lassen sich nun mit der Familie teilen – gemeinsam zocken und viel Geld sparen


Google Kamera: Neue Version mit Kinomodus wird für alle Pixel-Smartphones ausgerollt (Video)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket