Pixel 5: Neue Funktion zum Akku teilen aktiviert sich von selbst – Google erklärt reverse wireless charging (Video)

pixel 

Google hat dem neuen Pixel 5 ein Feature spendiert, das für viele Nutzer längst zur Selbstverständlichkeit geworden ist: Das kabellose Aufladen des Smartphones. Das Pixel 5 unterstützt mit dem sogenannten reverse wireless charging aber auch den umgekehrten Weg und kann selbst externe Geräte oder Zubehör aufladen. Nun gibt Google nähere Details zu diesem Vorgang preis und erklärt die automatische Aktivierung dieses Features.


Die Pixel-Smartphones wurden gerade erst mit neuen Features versorgt, die im Rahmen des Android-Sicherheitsupdates für den Monat November ausgerollt werden. Nun konzentriert man sich auch ein wenig auf bereits vorhandene Features und führt diese etwas näher aus – dazu gehört auch das kabellose Laden in beide Richtungen. Google ist mit dem Pixel 5 das kleine Kunststück gelungen, das drahtlose Laden trotz Aluminium-Rahmen zu ermöglichen.

pixel 5

Das Pixel 5 kann trotz Aluminium-Rahmen drahtlos aufgeladen werden, das dürfte allen interessierten Nutzern längst bekannt sein. Erreicht wird das durch ein “Fenster” an der Rückseite, das eben nicht aus diesem Material besteht. Über dieses Fenster lässt sich aber nicht nur das Smartphone aufladen, sondern umgekehrt auch das reverse wireless charging verwenden. Darüber ist es möglich, andere Geräte über das Pixel 5 aufzuladen – so wie etwa die Kopfhörer Pixel Buds.

Google erklärt diese Funktion nun etwas näher und hat außerdem verraten, dass das Smartphone diese Funktion automatisch für 30 Sekunden aktiviert, sobald das Gerät per USB-Kabel aufgeladen wird. Sollte in diesen 30 Sekunden kein drahtloses Laden eines anderen Geräts beginnen, wird es wieder deaktiviert.

Über die Funktion „Akku teilen“ können Sie mit Ihrem Pixel 5 Qi-kompatible Zubehörartikel oder Smartphones, z. B. Pixel Buds oder Pixel 4, kabellos aufladen. Legen Sie dazu einfach das Zubehör oder ein anderes Smartphone auf die Rückseite von Pixel 5.

So funktioniert die Funktion „Akku teilen“ auf Pixel 5
Wichtig: Wenn Sie ein Gerät über die Funktion „Akku teilen“ aufladen möchten, muss es mit kabellosem Laden gemäß Qi-Standard kompatibel sein und an der richtigen Stelle von Pixel 5 platziert sein. Behalten Sie das Platzierungs-Diagramm auf dem Bildschirm von Pixel 5 im Blick, während Sie das Gerät auf der Rückseite des Smartphones in die richtige Position bringen.

  • Wenn Pixel ans Stromnetz angeschlossen ist und aufgeladen wird, wird die Funktion „Akku teilen“ für kurze Zeit automatisch aktiviert.
  • Stellt das Smartphone während dieser Zeit fest, dass kein anderes Gerät seinen Strom nutzt, schaltet sich die Funktion „Akku teilen“ wieder aus.
  • Wenn das Smartphone nicht ans Stromnetz angeschlossen ist, können Sie „Akku teilen“ manuell aktivieren.

Pixel 5: Display löst sich vom Rahmen; Google bestätigt und verharmlost das Problem – ist Teil des Designs




Die Funktion „Akku teilen“ wird deaktiviert, wenn Ihr Smartphone

  • das kabellose Laden startet, beispielsweise auf einem Pixel Stand,
  • nicht innerhalb von 30 Sekunden erkennt, dass es ein anderes Gerät auflädt,
  • erkannt hat, dass das andere Gerät vollständig aufgeladen ist,
  • zu überhitzen droht,
  • erkennt, dass der Ladevorgang aufgrund ungeeigneter Platzierung, einer zu dicken Schutzhülle oder anderer Probleme nicht einwandfrei funktioniert, oder
  • den Energiesparmodus aktiviert.

Das klingt doch sehr praktisch, wobei der Zeitraum von 30 Sekunden meiner Meinung nach etwas kurz gewählt ist. Wer das Smartphone per USB-Kabel auflädt und das Gerät anschließend flach hinlegt, wird möglicherweise etwas länger benötigen, um dann auch die Kopfhörer, die Smartwatch oder andere Geräte darauf zu legen. Aber natürlich lässt sich diese “Akku teilen”-Funktion auch manuell aktivieren. Alle Details dazu findet ihr in diesem Support-Artikel.

» Pixel 5: Googles neues Smartphone im umfangreichen Kameratest; starker Durchschnitt mit 120 Punkten

» Pixel 5: Display löst sich vom Rahmen; Google bestätigt und verharmlost das Problem – ist Teil des Designs


Android Auto: Die Integration des Google Assistant auf dem Infotainment-Display wird erneut angepasst


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket