Android: Mit diesen Apps könnt ihr Telefongespräche sehr leicht aufzeichnen – das müsst ihr beachten!

android 

Google hat in den letzten Monaten gleich zwei Möglichkeiten geschaffen, um Telefonanrufe mit dem Android-Smartphone aufzunehmen. Dafür wurden sowohl in die Telefon-App als auch in das Android-Betriebssystem entsprechende Funktionen integriert, die allerdings nicht von allen Nutzern verwendet werden können. Heute zeigen wir euch einige Apps, die die Aufnahme unabhängig von der verwendeten Telefon-App oder der Betriebssystem-Version (wenn sie nicht zu alt ist) ermöglichen.


Das Telefonieren ist DIE Grundfunktion jedes Smartphones, auch wenn sie vermutlich in der klassischen Form immer weniger genutzt wird – was vielleicht auch daran liegt, dass die Telefonie nicht smart geworden ist. Daran wird auch Google nichts ändern können, arbeitet aber dennoch weiter an neuen Funktionen wie etwa dem Aufzeichnen von Telefonaten oder auch der automatischen Untertitelung eines Gesprächs. Und genau das könnte Einflüsse auf die zugrundeliegende Technologie haben.

phone logo

Auf der Suche nach einer Android-App zum Aufzeichnen von Telefonaten wird man im Google Play Store sehr schnell fündig, denn es gibt zahlreiche Apps ganz unterschiedlichster Qualität, die genau eine solche Möglichkeit anbieten. Vor dem Download und der Nutzung sollte man aber wissen, dass die Aufzeichnung von Gesprächen ohne Wissen aller Teilnehmer in Deutschland problematisch ist und mit der Verwendung des Materials strafbar wird. Es bedarf der ausdrücklichen Zustimmung aller Teilnehmer, ansonsten ist es laut §201 des StGB eine Straftat. Bitte beachtet das!

Gehen wir nun davon aus, dass alle Teilnehmer mit der Aufzeichnung einverstanden sind, ist es mit einigen Apps im Play Store eigentlich sehr leicht. Die meisten Apps legen sich direkt über die Oberfläche der Telefon-App und bieten einen zusätzlichen Button, diverse Gesten, platzieren sich in der Benachrichtigungsleiste oder an anderen leicht zugänglichen Stellen. Ein aufgezeichnetes Gespräch wird dann meist als Audiodatei auf dem Smartphone gespeichert und kann jederzeit wieder angehört oder auch geteilt werden.

Die Google Telefon-App wird das sehr ähnlich handhaben und aufgrund der nativen Integration dieser Funktion einen eigenen Button in der Oberfläche besitzen. Außerdem lässt sich die Aufzeichnung direkt aus dem Telefonverlauf wieder aufrufen, abspielen und teilen.


Funkloch? Interaktive Karte der Bundesnetzagentur zeigt Informationen zur Mobilfunkabdeckung in Deutschland




Google Telefon Gespräche aufzeichnen

Die Google Telefon-App wird nach dem Druck auf den Aufnahme-Button zunächst eine automatische Nachricht abspielen, die alle Teilnehmer darüber informiert, dass das Gespräch ab diesem Zeitpunkt aufgenommen wird. Es kann also keiner behaupten, von der Aufzeichnung nichts gewusst zu haben. Unklar ist, ob das ausreicht, um die Zustimmung einzuholen. Ist das Verbleiben in der Konversation eine stille Zustimmung oder müsste der Teilnehmer ein deutliches JA sagen, einen Knopf drücken oder sich anderweitig äußern, wie man es von vielen Hotlines kennt? Das müssten im Streitfall wohl die Gerichte klären.

Eine weiteer Möglichkeit gibt es direkt mit der Android 11-Bildschirmaufnahme.

Weil Google diese Funktion der Telefon-App vermutlich so schnell nicht nach Deutschland bringen wird, gibt es populäre Alternativen im Play Store, die gemeinsam auf mehrere Dutzend Millionen Downloads kommen und (noch) gute Bewertungen aufweisen. Am Ende des Artikels findet ihr drei beispielhafte Apps verlinkt, wobei es in diesem Fall gar nicht so sehr um die einzelnen Apps, sondern um den gesamten großen Bereich der Anruf-Aufzeichnung geht.

Die Apps funktionieren aktuell nicht ganz zuverlässig
Viele Apps haben gemeinsam, dass die Bewertungen in den letzten Monaten in den Keller gehen. Zahlreiche Nutzer kommentieren, dass die Apps – die sie in einigen Fällen sogar gekauft haben – seit einigen Wochen nicht mehr zuverlässig aufzeichnen. Meist geht es darum, dass der Gesprächsteilnehmer nur sehr leise zu hören ist, gar nicht zu hören ist oder die Aufzeichnung überhaupt nicht stattfindet. Bei allen Apps zeigt sich ein ähnliches Bild. In allen Fällen berichten die Nutzer, dass es zuvor funktioniert hat.

Das Problem scheint also tiefer zu liegen, nämlich bei Android selbst. Möglicherweise hat Google Änderungen vorgenommen, die die Aufzeichnung erschweren bis nahezu unmöglich machen. In den letzten Jahren wurden die Daumenschrauben für zahlreiche Entwickler und Methoden fest angezogen. Gut möglich, dass das auch für das Abgreifen des Mikrofons und Audio-Signals bei der Telefon-App der Fall ist. Dass Google dann gleichzeitig eine eigene Lösung anbietet, die (vermutlich) perfekt funktioniert, hat dann wieder einen Beigeschmack.




Gab es Änderungen am Betriebssystem?
Dass Google etwas geändert haben könnte, am Betriebssystem, den Play Services oder Telefon-App, ist einzig und allein Spekulation und keinesfalls bewiesen. Die zeitliche Nähe zu den neuen Google-Funktionen spricht aber genauso dafür wie die rapide in den Keller fallenden Bewertungen der populären Apps – und das gilt nicht nur für die drei hier eingebundenen Beispiele, sondern auch für weitere Apps. Keine einzige scheint aktuell diese Aufgabe dauerhaft zuverlässig übernehmen zu können.

Und nicht vergessen: Solltet ihr das nun ausprobieren wollen, ganz egal ob es funktioniert oder nicht, holt das Einverständnis des Gesprächspartners ein oder ruft im Zweifelsfall einfach einen Telefoncomputer einer beliebigen Hotline an 😉


Android Auto: Google bekommt Konkurrenz – so will Huawei HiCar mit Smart Displays etablieren (Galerie & Video)

Anrufaufzeichnung - ACR
Anrufaufzeichnung - ACR
Entwickler: NLL
Preis: Kostenlos+
Anruf Aufzeichnen
Anruf Aufzeichnen
Entwickler: MobileIdea Studio
Preis: Kostenlos+
Anruf Aufzeichnen
Anruf Aufzeichnen
Entwickler: recorder & smart apps
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket