Funkloch? Interaktive Karte der Bundesnetzagentur zeigt Informationen zur Mobilfunkabdeckung in Deutschland

android 

Das Smartphone ist für viele Menschen der wichtigste Begleiter und übernimmt sehr viele Aufgaben – von der Kommunikation über die Organisation bis zur eigenen Bespaßung. Vieles davon ist allerdings nur mit einer aktiven Internetverbindung möglich, die je nach Region oder sogar Ort sehr unterschiedlich sein kann. Eine neue Karte der Bundesnetzagentur zeigt nun, wie es mit der Abdeckung der Funktechnologien in Deutschland aussieht.


Als quasi reines Internet-Unternehmen hat Google ein sehr großes Interesse daran, dass die Netze weltweit ausgebaut werden und auch der Mobilfunkempfang immer und überall zur Verfügung steht. Um dieses global sehr schwierige Ziel zu erreichen, betreibt Google schon seit langer Zeit regional eigene Netze sowie sogar eigene Unterseekabel zur Verbindung zweier Kontinente. In den USA ist man sogar als Mobilfunkanbieter und Provider für Kabelfernsehen aktiv. In Deutschland gibt es solche Aktivitäten bisher noch nicht.

warnung-vor-strahlung

In Deutschland wird gerne (zurecht) über die Qualität der Mobilfunknetze gejammert, die in Städten überlastet sind und auf dem Land kaum zur Verfügung stehen – das ist zumindest der subjektiv wahrgenommene Tenor. Ob Letztes tatsächlich der Fall ist, kann schon seit einiger Zeit mit der Funkloch-Karte überprüft werden und nun legt die Bundesnetzagentur mit einer neuen interaktiven Karte nach: Diese zeigt den Versorgungsstatus im gesamten Land.

Mobilfunk Abdeckung Deutschland

Auf der Mobilfunk Versorgungskarte werden die von den drei großen Netzbetreibern übermittelten Daten mit einfachen Layern dargestellt. Als Nutzer kann man so übersichtlich ersten Blick sehen, dass das Land Technologie-übergreifend nach offiziellen Angaben vollständig versorgt ist – zumindest auf den ersten Blick. Zoomt man dann etwas weiter heran, sieht es je nach Region schon etwas schlechter aus. Naturgemäß vor allem außerhalb der Ballungsräume.


Google One: Viele neue Vorteile kommen – alle Extras, Kontingente und Preise der Abo-Plattform im Überblick




Mobilfunk Abdeckung Deutschland Filter

Die Darstellung lässt sich mit zwei verschiedenen Filtertypen versehen: Einmal nach den Funktechnologien und einmal nach den jeweiligen Netzbetreibern. Für die Technologien stehen derzeit nur 2G, 3G und 4G zur Auswahl zur Verfügung. 5G fehlt noch und soll in Zukunft nachgereicht werden – was für die meisten Nutzer vermutlich die spannendste Karte wäre. Als Netzbetreiber und gleichzeitig Datenlieferanten sind Vodafone, Telekom und Telefonica mit dabei. Standardmäßig seht ihr die Abdeckung für alle Netze und Technologien.

Die Daten stammen, wie bereits mehrfach erwähnt, rein von den Meldungen der Netzbetreiber und müssen somit nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen. Vermutlich sind die Netzbetreiber selbst im guten Glauben, Region XY gut abgedeckt zu haben, auch wenn das im Alltag nicht immer der Fall ist. Nehmt diese Karte also einfach nur als Richtwert und verlasst euch nicht darauf, dass die Daten korrekt sind bzw. vor allem die abgesteckten Grenzen exakt an diesen Linien verlaufen.

» Mobilunk Versorgungskarte

» Pixel 4a 5G: Googles neues Smartphone mit Gratis Bose Kopfhörer – ist jetzt im Google Store vorbestellbar


Die neuen Google-Logos: Kostenlose Chrome-Extension bringt die alten Icons wieder zurück in den Browser


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket