YouTube Music: Kostenloser Windows-Uploader lädt alle Songs vom Computer auf Googles Musikplattform hoch

youtube 

Die Plattform YouTube Music muss Google Play Music nun vollständig ersetzen, denn die alte Plattform wurde vor wenigen Tagen eingestellt – und das, obwohl noch nicht der gesamte Funktionsumfang übernommen wurde. Für viele Nutzer dürfte der Google Play Music Manager ein schmerzhaft vermisstes Tool sein, der automatisch alle lokalen Musikdateien hochladen konnte. Jetzt gibt es den kostenlosen YT Music Uploader, der diese Lücke füllen kann.


Nach einer langen langen Zeit, in der nicht wenige bereits wieder mit der Einstellung von YouTube Music gerechnet hatten, gibt Google in den letzten Monaten endlich richtig Gas und hat YouTube Music viele Verbesserungen spendiert. Das wurde auch Zeit, denn die Einstellung von Google Play Music hat schon vor einigen Wochen begonnen und wurde vor wenigen Tagen endgültig abgeschlossen. Play Music wurde der Stecker gezogen.

youtube music logo

YouTube hat vor einigen Monaten überraschenderweise die Möglichkeit freigeschaltet, dass Nutzer ihre eigenen Songs hochladen können. Allerdings ist das bisher nur per Browser oder auf indirektem Wege per Übertragung von Google Play Music zu YouTube Music möglich. Ein Desktop-Uploader ist vermutlich nicht vorgesehen und so wie der Google Play Music Manager gepflegt wurde, ist das vielleicht auch besser so. Aber dafür gibt es ja die große Entwickler-Community.

yt music uploader upload

Ein Bastler hat den YT Music Uploader geschaffen, dessen Oberfläche zwar keine Designpreise gewinnen wird, der aber seine Aufgabe sehr gut erledigt: Ihr wählt einen oder mehrere Ordner vom lokalen Computer aus und der Uploader wird diese ständig überwachen und neue Songs im Hintergrund zu YouTube Music hochladen. Das ist das gleiche Konzept wie bei Googles Music Manager, aber mit einigen zusätzlichen Möglichkeiten wie etwa dem Drosseln der Geschwindigkeit oder einer besseren Statusanzeige.




yt music uploader settings

Der YT Music Uploader bietet aber nicht nur den Upload, sondern auch die Verwaltung der hochgeladenen Songs. Diese könnt ihr mehr oder weniger übersichtlich abrufen, erneut hochladen oder aus der Cloud löschen. Die Sortierung erfolgt nach dem üblichen Muster Künstler -> Album -> Single. Sieht im Web natürlich schicker aus, ist auf dem Desktop aber sehr viel übersichtlicher und ohne großen Schnickschnack oder nette Effekte dargestellt.

Weil YouTube Music keine API zur Verfügung stellt, verwendet das Tool im Hintergrund einen Browser. Ihr müsst euch einmalig über den App-internen Browser bei YouTube Music einloggen (Alarmglocken? Vielleicht. Aber das Tool ist vollständig Open Source). Anschließend greift die App ein Cookie sowie Session-Daten ab und lädt einfach per HTTP-Requests die Songs hoch. Das ist eine etwas wacklige Angelegenheit und auch der Entwickler spricht davon, dass das jederzeit nicht mehr funktionieren oder zu Problemen führen könnte. Es soll aber ständig weiter entwickelt und an Googles mögliche Änderungen angepasst werden.

Aufgrund des notwendigen Browsers hat die App eine Größe von über 70 MB und ist für ein simples Tool kein Leichtgewicht. Dafür kostenlos und tut, was es soll. Probiert es einfach einmal aus.

» YouTube Music Uploader

» YouTube Music: Download und Abspielen aller selbst hochgeladener Songs ist jetzt für alle Nutzer möglich


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket